whatshotTopStory

Eintracht-Chaoten: Erster Randalierer stellt sich


Diese Personen werden weiterhin gesucht. Foto: Agentur Hübner/Polizei Braunschweig
Diese Personen werden weiterhin gesucht. Foto: Agentur Hübner/Polizei Braunschweig

Artikel teilen per:

01.08.2017

Braunschweig. Nach der Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos hat sich ein Tatverdächtiger am Dienstagmittag bei der Polizei gemeldet. Das teilt die Polizei auf ihrer Facebook-Seite mit. Der 29-Jährige wird beschuldigt, nach dem Relegationsspiel zwischen Eintracht Braunschweig und dem VFL Wolfsburg auf Polizeibeamte eingetreten zu haben.



Ein Arbeitskollege hatte sein Bild in einem sozialen Netzwerk gesehen und ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er von der Polizei gesucht werde. Der polizeilich noch nicht bekannte Mann bereute in seiner Vernehmung sein Verhalten und führte dies auch auf übermäßigen Alkoholkonsum zurück, so die Polizei. Bei der Fahndung nach den zwei weiteren Beschuldigten bittet die Polizei weiterhin um Hinweise, Telefon: 0531/476 3315.


Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/polizei-sucht-mit-fotos-nach-relegationsspiel-randalierer/


zur Startseite