Braunschweig

Eintracht-Fanradio gerettet



Artikel teilen per:

14.08.2014


Braunschweig. Das Fanradio von Eintracht Braunschweig ist bereits seit vielen Jahren eine beliebte Institution bei den Anhängern der Blau-Gelben. Da die Finanzierung dieses Fan-Services über Radio Okerwelle – den bisherigen Kooperationspartner – nicht mehr zu leisten war, ist Eintrachts Medienpartner radio SAW spontan eingesprungen, um das Projekt weiter am Leben zu halten. Darüber hinaus haben die Braunschweiger Einkaufspassagen CityPoint und Burgpassage, das Hofbrauhaus Wolters sowie die Autovermietung Harms ihre Unterstützung zugesagt.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Partner so schnell dazu bereit waren, das Fanradio gemeinsam mit uns zu retten. Somit sind wir glücklicherweise auch weiterhin in der Lage, den Fans die Spiele ihrer Eintracht näher zu bringen – falls sie mal nicht im Stadion sein können oder wie viele Fanradio-Nutzer im Ausland leben“, so Soeren Oliver Voigt, Geschäftsführer der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA.

„Wir leben die Partnerschaft mit Eintracht Braunschweig. Als uns der Hilferuf erreicht hat, haben wir als Medienpartner sofort zugesagt, das Fanradio zu unterstützen. Unser Fußballexperte Frank Kornath, der bereits seit vielen Jahren für radio SAW aus Braunschweig berichtet, kann somit auch weiterhin mit seinem Kollegen Michael Kuhna die Spiele der Eintracht mit viel blau-gelbem Herzblut live kommentieren“, erläutert Mario A. Liese, Geschäftsführer/Programmdirektor radio SAW

Aufgrund einiger technischer und organisatorischer Umstellungen geht das Fanradio zum Auswärtsspiel der Eintracht gegen den Bremer SV am kommenden Samstag, dem 16. August 2014 nicht online. Die nächste Übertragung wird zum Auswärtsspiel der Löwen gegen den 1. FC Kaiserslautern am Sonntag, dem 24. August 2014 ab 13.30 Uhr angeboten. Der Stream ist über folgenden Link erreichbar: www.eintracht.com/fans/medien/fanradio/.


zur Startseite