whatshotTopStory

Eintracht startet mit Laktattest: „Alte Hasen“ und vier Neue

von Frank Vollmer


Die Spieler von Eintracht Braunschweig sind am Montag in die Trainingsvorbereitung gegangen. Foto: Agentur Hübner
Die Spieler von Eintracht Braunschweig sind am Montag in die Trainingsvorbereitung gegangen. Foto: Agentur Hübner Foto: gentur Hübner

Artikel teilen per:

26.06.2017

Braunschweig. Zweitligist Eintracht Braunschweig ist wieder im Training. Vier Wochen nach der Relegation starteten die „Löwen“ am Montagmorgen so spät wir lange nicht in die Vorbereitung. Mit dabei waren auch ein paar „Alte Hasen“ und vier Neuzugänge.



Für Ken Reichel ist es bereits sein elftes Jahr, das der 30 Jahre alte Abwehrspieler mit Eintracht Braunschweig in Angriff nimmt. „Meine 20. Vorbereitung, wenn man Sommer und Winter zusammennimmt“, rechnet Reichel im regionalSport.de-Inteview vor.

24 Spieler in zwei Gruppen absolvierten am Montagmorgen den obligatorischen Laktattest im Zuge der Leistungsdiagnostik bei Eintracht Braunschweig. Dazu gehörten auch die vier Neuzugänge Steve Breitkreuz, Louis Samson, Steffen Nkansah und Robin Becker liefen dabei gleich in der ersten Gruppe ihre Runden auf der blauen Tartanbahn. Personell fühlen sich die Löwen so gut aufgestellt. „Wir können so in die Saison starten“, sagt Torsten Lieberknecht. Ein Offensivallrounder und ein dritter Torwart wollen aber noch kommen.

Mehr zum Trainingsauftakt inklusive Video gibt es auf regionalSport.de.


zur Startseite