Sie sind hier: Region >

Eishockey-WM: Kane & Co. ringen kämpferische Deutsche nieder



Wolfsburg

Eishockey-WM: Kane & Co. ringen kämpferische Deutsche nieder


Auch ein extrem gut aufgelegter Niklas Treutle im deutschen Tor konnte die Niederlage nicht verhindern. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR
Auch ein extrem gut aufgelegter Niklas Treutle im deutschen Tor konnte die Niederlage nicht verhindern. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR

Artikel teilen per:

Herning/Wolfsburg. Dritte Niederlage im dritten Gruppenspiel! Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark musste sich das deutsche Team mit Björn Krupp von den Grizzlys Wolfsburg abermals geschlagen geben. Dabei zeigte die am Ende unterlegene Mannschaft gegen die favorisierten USA eine enorm starke Leistung, die am Montagabend mit einem 0:3 (0:0, 0:2, 0:1) endete.



Rasantes Anfangsdrittel


Mit Niklas Treutle anstelle von Timo Pielmeier im Tor, schickte Bundestrainer Marco Sturm seine Mannschaft in das Duell mit den USA. Dieses Mal musste das deutsche Team früh in die Unterzahl (2.). Zwar zeigten die Nordamerikaner schon nach wenigen Sekunden ihre Offensivstärke, doch der Silbermedaillengewinner von PyeongChang hielt in der Verteidigung gut dagegen und konnte auch im Angriff kleine Spitzen setzen. Von einem verschlafenen Start, ähnlich den beiden ersten Gruppenspielen, konnte hier keine Rede sein und es dauerte nicht lange, bis auch die Deutschen offensiv besser in die Partie kamen. Ein schnelles Spiel nahm seinen Lauf, temporeiche Konter wechselten sich ab – gefährlicher blieben allerdings die US-Amerikaner, die sich gegen einen starken Treutle in seinem ersten WM-Spiel allerdings nicht durchsetzen konnten.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/eishockey-wm-kane-co-ringen-kaempferische-deutsche-nieder/


zur Startseite