Sie sind hier: Region >

Eiskalte Bayern reißen „Wölfen“ Punktgewinn aus den Händen



Wolfsburg

Eiskalte Bayern reißen „Wölfen“ Punktgewinn aus den Händen


Joshua Guilavogui (rechts) und der VfL wehrten sich lange Zeit stark gegen den Tabellenführer. Fotos: Agentur Hübner Text: Frederik Dippe
Joshua Guilavogui (rechts) und der VfL wehrten sich lange Zeit stark gegen den Tabellenführer. Fotos: Agentur Hübner Text: Frederik Dippe Foto: Hübner

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Im möglichen Schicksalsspiel für Trainer Martin Schmidt zeigte der VfL Wolfsburg gegen den turmhohen Favoriten FC Bayern München eine gute Vorstellung. Daniel Didavi brachte den Tabellendreizehnten früh in Führung (8.), Sandro Wagner (64.) und Top-Torjäger Robert Lewandowski (90. +1) entrissen den „Wölfen“ spät einen Punktgewinn.



VfL mit Itter, Bayern mit Thiago und Wagner


VfL-Trainer Martin Schmidt stellte im Vergleich zur 1:3-Pleite in Bremen auf vier Positionen um. Divock Origi, Daniel Didavi, Gian-Luca Itter und Sebastian Jung standen von Beginn an auf dem Rasen. Weichen müssten Paul Verhaegh (grippaler Infekt), Victor Osimhen,Josip Brekalound Admir Mehmedi.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


http://regionalsport.de/eiskalte-bayern-reissen-woelfen-punktgewinn-aus-den-haenden/


zur Startseite