Wolfsburg

Empfang für die VfL-Frauen beim Tag der Niedersachsen


Der Empfang im Rathaus wurde auf die Feierlichkeiten zum tag der Niedersachsen verschoben. Symbolfoto: Magdalena Sydow
Der Empfang im Rathaus wurde auf die Feierlichkeiten zum tag der Niedersachsen verschoben. Symbolfoto: Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

03.06.2017

Wolfsburg. Anlässlich des Gewinns der Deutschen Meisterschaft und des DFB-Pokals wird die Frauenmannschaft des VfL Wolfsburg zum Saisonbeginn im Rahmen des Tags der Niedersachsen empfangen.



Das Landesfest „Tag der Niedersachsen“ findet vom 1. bis 3. September in Wolfsburg statt. Der genaue Termin des Empfangs für die Fans der VfL-Frauen richtet sich nach dem Spielplan der neuen Saison. In der Regel startet der Meister mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit.

"Wir erwarten an diesem Wochenende mehr als 300.000 Gäste. Die Fans des VfL-Frauenfußballs werden die Mannschaft mit vielen Gästen gemeinsam feiern können. Das ist ein toller Rahmen für die Ehrung der Frauen", so Oberbürgermeister Klaus Mohrs. „Wahrscheinlich werden wir auch den Innen- und Sportminister Boris Pistorius für die Ehrung gewinnen, der sich für das Festwochenende in Wolfsburg angekündigt hat“, so Mohrs.

In den vergangenen Jahren hatte die Feier immer direkt zum Saisonende stattgefunden. "Aufgrund der schwierigen, emotionalen Situation rund um die Relegationsspiele hat man sich darauf verständigt, Ehrung und Feier vor dem Rathaus erst zum Saisonbeginn durchzuführen", erklärten Oberbürgermeister Klaus Mohrs und der Sprecher der VfL-Geschäftsführung, Wolfgang Hotze.

Mohrs, Hotze und Schumacher weisen Kritik zurück


Die Kritik am Stellenwert des Frauenfußballs in Wolfsburg wollen Klaus Mohrs sowie die beiden VfL-Geschäftsführer Wolfgang Hotze und Dr. Tim Schumacher nicht gelten lassen: „Der Frauenfußball hat in Wolfsburg eine lange Tradition und einen hohen Stellenwert. Nach den zahlreichen Titelgewinnen in den vergangenen Jahren haben Stadt und VfL Wolfsburg regelmäßig einen Empfang im Rathaus mit anschließender Feier auf dem Rathausplatz organisiert. Der Stellenwert des Frauenfußballs ist in Wolfsburg auch durch den Neubau des AOK Stadions deutlich geworden. Die beiden Titel in diesem Jahr unterstreichen die herausragende sportliche Leistung der Mannschaft und des Trainerteams. Die Frauen des VfL Wolfsburg sind seit Jahren das absolute Top-Team in Deutschland - ein Aushängeschild für Wolfsburg und den VfL."

Oberbürgermeister Klaus Mohrs verpasst fast kein Heimspiel der VfL-Frauen. Er hofft, dass die vielen Menschen, die sich in den vergangenen Tagen für den Frauenfußball eingesetzt haben, in der nächsten Saison regelmäßig ins AOK Stadion kommen werden.


zur Startseite