whatshotTopStory

Endlich Wochenende - Hier ist was los


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay

Artikel teilen per:

17.02.2018

Goslar. Nach einer arbeitsreichen Woche steht endlich wieder das Wochenende vor der Tür. Was es alles an den freien Tagen zu erleben gibt, verraten wir in unserem gewohnten Veranstaltungskalender.



Samstag, 17. Februar


Rittersleut Gaudium: 15 Uhr Ort: Museum im Zwinger
Genießen Sie die Atmosphäre in den historischen Mauern des Zwingers und lauschen bei Kerzenschein der Lesung der Zwingersage. Der Rundgang durch das Museum mit Ausprobieren einiger Exponate ( Kettenhemd, Schandmaske, Beisskatze .... ) ist selbstverständlich. Ein absolutes Highlight bietet die Aussicht von der Dachterrasse mit Glühwein oder Punsch. Zum Schluss erfahren Sie von der langen Ausbildungszeit eines Ritters und erhalten als Kröhnung selbst den Ritterschlag mit Urkunde.

Fackelabfahrt: 16.30 Uhr Ort: Talstation Seilbahn Hahnenklee
In der Dunkelheit ertönt eine Melodie und in diesem Augenblick sieht man, wie vom Bocksberg eine lange Schlange mit Fackeln auftaucht - das ist das krönende Ende eines tollen Skitages! An der Fackelabfahrt kann jeder teilnehmen der sicher auf den Brettern steht. Treffpunkt für Teilnehmer ist die Bergstation der Seilbahn um 16.30 Uhr. Oben an der Bergstation werden die Fackeln von den Skilehrern ausgeteilt und dann geht es auch schon los. Im Auslauf der Familienabfahrt gibt es leckere Bratwurst, Glühwein und Musik. Voraussetzung für die Fackelabfahrt ist, dass die 1.500 m lange Familienabfahrt geöffnet ist und die Lifte fahren. Die Fackelabfahrt ist kostenfrei, für die Liftfahrt fallen die normalen Kosten an. Nur bei geöffneten Pisten möglich.

Music Meets Art: 17 Uhr Ort: Mönchehaus Museum Goslar
Trio Bell' Arte: Noé Inui (Violine), Benedict Kloeckner (Cello) und Vassilis Varvaresos (Klavier). Zwei der großartigsten und beliebtesten Werke des Klaviertrio-Repertoires, gespielt von einem der vielversprechendsten Nachwuchsensembles unserer Zeit.



Spieltag 5: Sebastian Hahn gegen Florian Simbeck: 20 Uhr Ort: Goslarer Theater
Sebastian Hahn
Seit 2009 steht er auf Bühnen in Deutschland, Großbritannien, Österreich und der Schweiz. Sebastian Hahn ist ein Star in der Poetry-Slam-Szene! Mit seiner selbstironischen Art und Weise begegnet er den Abgründen seiner Kindheit und sucht dabei nach Antworten für die wirklich wichtigen Fragen des Lebens: Wie hat seine Mutter den Flashmob erfunden? Was tun, wenn man von Dummen umgeben ist? Und warum steht allen dicken Menschen Leder? „Mit Humor, lehrt uns Thiel, ist alles leichter zu ertragen.“ – Basler Zeitung

Florian Simbeck
Er wird Tag für Tag vor neue Herausforderungen gestellt: Zahlreiche Hürden und kniffelige Situationen wollen von Florian Simbeck, Ehemann und Vater zweier Teenager, gemeistert werden. Seine positive Lebenseinstellung, freche Life-Hacks und smarte Verteidigungsstrategien helfen ihm, perfekt durchs Leben zu kommen. Und egal, welche Steine ihm in den Weg gelegt werden, er baut daraus einen Zengarten. „Simbecks Spiel ist wandlungsfähig, sein Humor ansteckend.“ – TZ

Sonntag, 18. Februar


Tausend Schritte durch die Altstadt: 10 Uhr Ort: Tourist-Information Goslar
Der klassische Stadtrundgang durch den historischen Stadtkern mit Besichtigung des Siemenshauses von 1693, Stammsitz der Industriellenfamilie und eines der größten Bürgerhäuser der Stadt.


zur Startseite