Sie sind hier: Region >

Endlich Wochenende – Hier ist was los



Helmstedt

Endlich Wochenende – Hier ist was los


Zonengrenz-Museum Helmstedt. Foto: Eva Sorembik
Zonengrenz-Museum Helmstedt. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Helmstedt. Nach einer arbeitsreichen Woche steht nun endlich das Wochenende an. Was es an den freien Tagen zu erleben gibt, verraten wir wie gewohnt in unserem Veranstaltungskalender.



Samstag, 24. März:


10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr:Ausstellung „500 Jahre Reformation – Unterwegssein auf neuen Wegen“,Ort:Kreis- und Universitätsmuseum Helmstedt, Collegienplatz 1, Helmstedt


10 bis 17 Uhr:Ausstellung „GlasArche am Grünen Band“,Ort:Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn, An der Bundesautobahn 2, Marienborn

10 bis 17 Uhr: Sonderausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ mit Fotografien von Harald Hauswald, Ort: Zonengrenz-Museum Helmstedt, Südertor 6, Helmstedt

15 bis 24 Uhr: Foto-Ausstellung "Leben braucht Vielfalt", Ort: Pferdestall Helmstedt im Caritas-Zentrum, Am Ludgerihof 5, Helmstedt



19 Uhr: Kabarett mit Lutz von Rosenberg-Lipinsky, Ort: APZ-Festsaal, Vor dem Kaiserdom 10, Königslutter am Elm

20 Uhr: DJ Battle - die Revanche: Director´s Beat vs. Blankwiekeingeld, Ort: Pferdestall Helmstedt im Caritas-Zentrum, Am Ludgerihof 5, Helmstedt

Sonntag, 25. März:


10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr:Ausstellung „500 Jahre Reformation – Unterwegssein auf neuen Wegen“,Ort:Kreis- und Universitätsmuseum Helmstedt, Collegienplatz 1, Helmstedt

10 bis 17 Uhr:Ausstellung „GlasArche am Grünen Band“,Ort:Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn, An der Bundesautobahn 2, Marienborn

10 bis 17 Uhr: Sonderausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ mit Fotografien von Harald Hauswald, Ort: Zonengrenz-Museum Helmstedt, Südertor 6, Helmstedt


zur Startseite