Sie sind hier: Region >

Endlich Wochenende - hier ist was los!



Braunschweig

Endlich Wochenende - hier ist was los!


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Sonne lacht und das Wochenende steht vor der Tür. Wer jetzt noch Inspiration für die Planung an den freien Tagen braucht, wird vielleicht in unserem Veranstaltungskalender fündig.



Samstag, 28. April


Braunschweiger Frühjahrsmesse 14 bis 23 Uhr, Schützenplatz


Als Höhepunkt auf der Frühjahrsmesse ist sicherlich der „Propeller-No Limit“ zu nennen. Eine der Karussell-Neuheiten macht Station in Braunschweig. Mit einer einzigartigen Fahrweise und Aufmachung ist das Flugkarussell ultimativ und atemberaubend. Zuerst wird von links nach rechts hin und her geschaukelt. Dann erfolgt der erste Überschlag. Der Fahrgast genießt die Fahrt mit maximal acht Überschlägen. Die Gondel dreht sich dabei 360 Grad um die eigene Achse. Dabei erleben die Fahrgäste ein völlig neues HIGH-TRILL FEELING mit dynamischen Drehungen. Mit einer Flughöhe von 40 Metern und einem Gefühl der Schwerelosigkeit können auch sie sagen „fly me to the moon“!

Die Kleine Zauberflöte 15 Uhr, Theater Fadenschein

Die Königin der Nacht und der Sonnenkönig liegen ständig im Streit und bringen damit die natürliche Abfolge von Tag und Nacht so durcheinander, dass alle Menschen, Tiere und Pflanzen darunter leiden. Aus der Vielfalt an Figuren und Handlungen im Original wurde eine klare und überschaubare Geschichte herausgefiltert.



Die wollen nur Spielen 16.30 und 19.30 Uhr, Komödie am Altstadtmarkt

Vier Menschen toben sich aus, auf den Brettern und Betten, die die Welt bedeuten. Die Frage ist nur: Was hier ist Spiel, was Wirklichkeit? Ist Gottlieb Gott, ist Gottlieb steinreicher Theaternarr, verzweifelnder Vater und ebenso verzweifelnder Liebhaber? Ist Paul Adam oder ist Paul Paul, Sohn und Lover? Ist Mara Maria oder Eva, oder ist Mara Mara? Ist Lara nymphomane Vegetarierin oder das Gegenteil? Aber keine Bange: Alle wollen nur spielen! Eine Komödie, rasant wie das Leben: oft weiß man nicht, woran man ist…

Freuen Sie sich auf dieses temporeiche und urkomische Dialogfeuerwerk von und mit Jürgen von der Lippe, erstmals auf einer Theaterbühne in der Löwenstadt!

Der Drecksklub - The Night of The Living Dreck 19 bis 22 Uhr, LOT-Theater

Man nehme ein bisschen Dante, Poe, Stoker, King und mixe all das mit Chanson, Rock, Blues, Jazz, einer Prise Punk und einem Schuss Muppet Show. Hier ist nicht das Elysium! Hier ist der Drecksklub. Hell ain't a bad place to be! Der Drecksklub ist eine musikalische Anarcho-Serie rund um einen Klub im Moor, in welchem Wilma und Odius und andere Tiere und Mutanten seit 2013 ihre abendlichen Auftritte absolvieren und alles tun, um ihre Tochter Morja, Irrlicht über den Sümpfen, im rechten Licht erscheinen zu lassen – um selber daraus Nutzen zu ziehen.

Pop Meets Classic 20 Uhr, Volkswagen Halle

Mit: GoGorillas, Jonny S, Milda Tubelyte, Albert N'sanda, Staatsorchester Braunschweig und Laith Al-Deen

Sonntag, 29. April


Velo Classico Braunschweig 10 bis 19 Uhr, Start: Schloss Richmond, Ziel: Wolters Brauerei

Fahrradausstellung, kleiner Teilemarkt, Prämierung schöner Outfits und restaurierter Räder, Barbecue (kostenpflichtig)
Special Act: Tangleheads, live & unplugged, ab 16 Uhr ... und mehr

„ …Als wenn sie würklich leben.“ Wachsskulpturen des 17./18. Jahrhunderts zwischen Natur und Kunst 15 Uhr, Herzog Anton Ulrich-Museum


zur Startseite