Sie sind hier: Region >

Endlich Wochenende - Hier ist was los



Goslar

Endlich Wochenende - Hier ist was los


Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Goslar. Jetzt ist es so weit: Wochenende! Und in und um Goslar kann einiges unternommen werden. regionalHeute.de hat für Sie ein paar Veranstaltungstipps zusammengestellt.



Samstag, 18. Februar


9 - 12 Uhr, St. Antoniuskirche - Bergdankfest. Mit Kirchgang, Umzug und Tscherper


10 - 12 Uhr, Tourist-Information Goslar - Tausend Schritte durch die Altstadt.Der klassische Spaziergang durch den historischen Stadtkern mit Besichtigung des Huldigungssaales (16. Jh.) im Rathaus.

10 Uhr, Mönchehaus Museum Goslar - Traumfrauen - Traummänner.In der Ausstellung geben 35 Starfotografen aus aller Welt ihren ganz persönlichen Blick auf die Frau oder den Mann des 21. Jahrhunderts wieder. Er ist manchmal klassisch oder glamourös, dann wieder eigenwillig, ironisch oder auch visionär.

11 Uhr,Galerie Stoetzel-Tiedt -Aussstellung James Rizzi - Pop-Art. Fröhlich, frisch und frech präsentieren sich die Arbeiten des amerikanischen Pop-Art Künstlers James Rizzi. Der New Yorker Maler und Grafiker verbreitet mit seinen in ungewöhnlicher 3D-Technik gestalteten Grafiken und Zeichnungen urbane Lebensfreude.



11 - 17 Uhr, Museum Schiefes Haus - Fotoausstellung: Blick und Wirklichkeit. Martin Grischke geht mit offenen Augen durch die Welt, immer bereit, ein Motiv, eine Situation, eine Geschichte, die er sieht und erlebt, mit der Kamera festzuhalten.

14 - 18 Uhr, Brockenwegschanze Braunlage - Offene Landesmeisterschaften Skispringen. Für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

14.30 Uhr, Nationalpark-Waldgaststätte Rabenklippe - Luchsfütterung. Im Gehege an der Nationalpark-Waldgaststätte Rabenklippe können Sie jeden Mittwoch und Samstag den schönen Katzen mit den Pinselohren beim Fressen zusehen. Gern beantwortet dann auch ein versierter Nationalpark-Mitarbeiter Fragen über die Raubkatzen und das Harzer Luchsprojekt.

15 - 15.45 Uhr, Kurpark Bad Lauterberg - Führungen durch das Historische Besucherbergwerk Scholmzeche und Aufrichtigkeit.
Der Besucher kann den Eisenstein-Suchstollen der Scholmzeche und den vorderen Teil des derzeit auf 200 m Länge befahbaren Aufrichtigkeiter Tiefen Stollens besichtigen. Der aus dem Anfang 18. Jahrhunderts stammende Aufrichtigkeiter Tiefer Stollen ist als solcher bereits eine montanhistorische Sehenswürdigkeit.

Sonntag, 19. Februar


9.30 Uhr, Treffpunkt Eingang Teufelsbad Fachklinik - Geführte Gästewanderung zum Eichenberg. Gute Unterhaltung, schöne Naturerlebnisse und ein toller Ausblick auf die winterliche Stadt erwartet die Teilnehmer an der Wanderung mit leichtem Anstieg.

10 - 13 Uhr, Harzköhlerei Stemberghaus, Hasselfelde - Brunch in der Köhlerhütte. Die Harzköhlerei "Stemberghaus" lädt zum Brunch ein. Warm-kalt Buffet, inkl. Tee, Saft, Milch, Kaffee, pro Person: 15 Euro.

Eiszeit - Frei-Eisbahn an der Sole-Therme. Die bei Jung und Alt beliebte Frei-Eisbahn bereichert auch in diesem Winter das Sport- und Freizeitangebot Bad Harzburgs.

12.15 Uhr, Treffpunkt: Brocken, am Eingang zum Brockenhaus. Mit dem Ranger einmal um die Brockenkuppe. Erleben Sie mit dem Ranger eine informative Rundwanderwegführung um die Brockenkuppe.

14 Uhr, Kloster Brunshausen, Portal zur Geschichte - Öffentliche Führung durch das Kloster und Sommerschloss Brunshausen. Erfahren Sie mehr über den Gründungs-ort des Gandersheimer Frauenstifts, das ehemalige Benediktinerinnenkloster, den Umbau der Klostergebäude zur barocken Sommerresidenz und natürlich über die zahlreichen Schätze und Kunstwerke. Eintritt 6,50 Euro.

15 Uhr, Nordharzer Städtebundtheater, Großes Haus - Das Wirtshaus im Spessart. Eine musikalische Räuberpistole mit Musik von Franz Grothe, Buch von Curt Hanno Gutbrod.

15 - 17 Uhr, Stadtteiltreff Westlich Röddenberg - Spielenachmittag auf dem Programm des Seniorennachmittags


zur Startseite