whatshotTopStory

Enkeltrick-Betrüger ergaunern 20.000 Euro


Am Dienstag wurde eine Rentnerin um 20.000 Euro betrogen. Sie fiel auf den Enkeltrick rein. Symbolfoto: Anke Donner
Am Dienstag wurde eine Rentnerin um 20.000 Euro betrogen. Sie fiel auf den Enkeltrick rein. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

28.06.2017

Braunschweig. Wie die Polizei mitteitle, gelang es Kriminellen erneut, mit dem sogenannten Enkeltrick eine


Braunschweigerin um ihre Ersparnisse zu bringen. Insgesamt erbeuteten die Trickbetrüger 20.000 Euro.

Die 80-Jährige war am frühen Nachmittag von einem Mann angerufen worden, der sich mit den Worten "Du weißt schon wer hier ist!" meldete. Die Rentnerin ordnete die Stimme einem Neffen zu und sprach ihn sogleich mit Namen an, worauf sich der Anrufer einließ. Mit der Geschichte, in Wolfsburg zu sein und für einen Kauf dringend eine größere Bargeldsumme zu benötigen, bat er um 30.000 Euro. Das Geld könnte kurzfristig eine Freundin abholen. Die Seniorin ließ sich nach anfänglichem Zögern darauf ein und holte Geld von der Bank.

Kaum dass sie nach Hause gekommen war, klingelte das Telefon erneut und der angebliche Neffe teilte mit, dass die Abholerin schon da wäre. Auf der Straße "Alter Platz" in Stöckheim wurde das Geld dann an eine etwa 30 bis 40 Jahre alte, etwa 1,50 bis 1,60 Meter große, schlanke Frau übergeben. Sie trug einen beigen, langen Mantel, eine Brille mit großen Gläsern und telefonierte während dessen mit dem Handy.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die im Bereich "Alter Platz" eine solche Person zwischen 14.30 und 15 Uhr gesehen haben und Hinweise geben können. Die Täterin verschwand in Richtung "Alter Weg"/Rüninger Weg. Möglicherweise wartete dort ein Fahrzeug. Die Geschädigte beschlichen dann doch Zweifel, sodass sie am Abend ihren wirklichen Neffen anrief und den Betrug feststellte.

Mindestens sieben weitere Braunschweiger erhielten am Dienstag ebenfalls Anrufe von angeblichen Verwandten mit der Bitte um Geld, ließen sich aber nicht darauf ein.

Tipps der Polizei gegen den Enkeltrick:





  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt.

  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

  • Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.



zur Startseite