Sie sind hier: Region >

Enkeltrickbetrüger hatten fast Erfolg



Braunschweig

Enkeltrickbetrüger hatten fast Erfolg

von Robert Braumann


Symbolbild: Robert Braumann
Symbolbild: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Auch in der letzten Woche erhielten mehrere Braunschweiger wieder Anrufe von angeblichen Verwandten, die wegen einer plötzlichen Notlage um Geld baten. Alle Angerufenen erkannten schnell den Versuch eines Trickbetruges und legten auf.

Lediglich in einem Fall bedurfte es der Aufmerksamkeit einer Bankmitarbeiterin und eines Zeugen, um Schaden zu verhindern. Ein 87-jähriger Querumer hatte Freitagmittag einen Anruf seines angeblichen Neffen erhalten, der dringend um finanzielle Hilfe in Höhe von 32 000 Euro bat. Ein zufällig anwesender Bekannter (45) des Seniors hörte das Gespräch mit und wies auf einen möglichen Trickbetrug hin. Diesen Ratschlägen folgte der Rentner allerdings nicht und machte sich mit seinem Rollator auf den Weg zu seiner nahe gelegenen Bankfiliale. Hier wollte er soviel Geld wie möglich abheben, was das Misstrauen einer Angestellten weckte. Diese konnte den Mann schließlich überzeugen, gemeinsam den richtigen Neffen anzurufen. Dabei bestätigte sich sofort der Betrugsverdacht. Der Bekannte des alten Herrn hatte mittlerweile, ebenso wie dann die Bankmitarbeiterin, schon richtigerweise die Polizei benachrichtigt. Die Polizei schließt weitere Betrugsanrufe nicht aus und bittet um erhöhte Wachsamkeit.


zur Startseite