Sie sind hier: Region >

Enten erschwommen 1.475 Euro für den Sternenhimmel



Goslar

Enten erschwommen 1.475 Euro für den Sternenhimmel


Das Entenrennen erbrachte 1.475 Euro für den Harzburger Sternenhimmel gezogen. Foto: Stadt Bad Harzburg
Das Entenrennen erbrachte 1.475 Euro für den Harzburger Sternenhimmel gezogen. Foto: Stadt Bad Harzburg Foto: Stadt Bad Harzburg

Artikel teilen per:




Bad Harzburg. 590 verkaufte Enten, 1.475 Euro Erlös und ein großer Dank an alle Helfer – der Verein für Wirtschaft und Handel (VWH) hat ein positives Fazit zum ersten Entenrennen für den Harzburger Sternenhimmel gezogen.

Glück mit dem Wetter, breite Unterstützung und das persönliche Engagement des Entenrennen-Teams um Annemarie Kinzel, zweite Vorsitzende des VWH und Initiatorin und hauptverantwortlich für das Entenrennen, – das sind die Erfolgsfaktoren, die Lutz Mrozek, erster Vorsitzender des VWH, besonders hervorhebt. „Die haben alle wirklich einen fantastischen Job gemacht“, sagt er und bedankt sich ausdrücklich bei allen Ehrenamtlichen und Helfern. Petra Hieke, Schatzmeisterin des Vereins und zuständig für die Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Bündheim-Schlewecke, schwärmt: „Die Zusammenarbeit hat so viel Spaß gemacht! Die Feuerwehrleute sind solche Profis, die wussten genau, was sie zu tun haben und hatten selbst großen Spaß dabei! Danke!“ Sie selbst hatte am Morgen des Entenrennens noch nach dem Wasserstand in der Radau geschaut, um sicherzugehen, dass die Enten auch schwimmen können.

Neue Lichter für vier Bäume


Aber auch allen anderen Sponsoren und Helfern dankt Mrozek: „Ohne die Unterstützung der Handballer des MTV Vienenburg, der Geschäftsleute in Bad Harzburg, die die Enten verkauften, den Sponsoren der Sachpreise, der Moderatorin Tante Valetti und viele anderer wäre die Veranstaltung nicht ein so großer Erfolg für den Sternenhimmel geworden.“ Wird die Verdopplung der Einnahmen von 1.750 Euro durch städtische Mittel in die Rechnung einbezogen, könnten durch die Erlöse des Entenrennens fast vier neue Bäume mit neuer LED-Beleuchtung bestückt werden.

Inzwischen wurden auch alle Gewinner, die nicht persönlich anwesend waren, informiert und konnten sich ihre Preise in den Verkaufsstellen abholen. „Jedenfalls sind die Enten sehr positiv motiviert und freuen sich schon auf das nächste Jahr. Dafür gehen sie jetzt ins Trainingslager“, resümiert Mrozek schmunzelnd. Eine Liste mit Verbesserungen für das zweite Entenrennen hat ihm Annemarie Kinzel schon in die Hand gedrückt. Wer den Harzburger Sternenhimmel weiterhin unterstützen möchte, kann sich an den Wirtschaftsverein wenden. Mehr Information gibt es unter www. wirtschaftsverein-bad-harzburg.de.


zur Startseite