Sie sind hier: Region >

Entpuppen einer Harro-Siegel-Marionette



Braunschweig

Entpuppen einer Harro-Siegel-Marionette


 Das Städtischen Museum Braunschweig bietet in Kooperation mit dem Figurentheater Fadenschein bereits jetzt Eintrittskarten für die Vorveranstaltung zu einer neuen Ausstellung „„Ägyptische Komödie“. Marionettentheater von Harro Siegel“ an. Symbolfoto: Archiv
Das Städtischen Museum Braunschweig bietet in Kooperation mit dem Figurentheater Fadenschein bereits jetzt Eintrittskarten für die Vorveranstaltung zu einer neuen Ausstellung „„Ägyptische Komödie“. Marionettentheater von Harro Siegel“ an. Symbolfoto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Braunschweig. Das Städtischen Museum Braunschweig bietet in Kooperation mit dem Figurentheater Fadenschein bereits jetzt Eintrittskarten für die Vorveranstaltung zu einer neuen Ausstellung „„Ägyptische Komödie“. Marionettentheater von Harro Siegel“ an.

Es geht um das „Entpuppen“ einer Harro-Siegel-Marionette des Museumsarchivs am Sonntag, 16. Oktober, um 15 Uhr, im Städtischen Museum im Altstadtrathaus, Altstadtmarkt 7, Die Karten zum Preis von sechs Euro sind in beiden Gebäuden des Museums an der Kasse erhältlich. Die Vorstellung dauert etwa 60 Minuten. Die Marionettenspielerin, Miriam Paul von Fadenschein, wird spielerisch eine Marionette von Harro Siegel (1900 - 1985) aus ihrer Verpackung holen. Die historische Figur gehört zum Ensemble der Siegel-Inszenierung der Ägyptischen Marionettenkomödie von Richard Seewald „Das Geheimnis des Steins“, bekannt auch als „Ti und Hapschisut“. Der Meister des Marionettenspiels und ehemalige Professor an der Hochschule für Bildende Künste (ehem. Werkkunstschule Braunschweig), hat die Figuren des Pharao Thutmosis XXXIII., seines Wesirs Rahotep, der Prinzessin Hapschischut, des jungen Dichters Ti, der Sklavin Tata und vieler anderer Personen, sowie eines Krokodils und eines Löwen erschaffen.

Die Puppen waren vom Marionetten-Theater in Stockholm im Austausch gegen „Doktor Faust-Figuren“ 1967 an das Städtische Museum Braunschweig gegeben worden. Hier wurden sie gut verpackt in einen „Dornröschenschlaf“ versetzt. Jetzt ist es Zeit zum Aufstehen. Die Figur wird vom 27. November 2016 bis 12. Februar 2017 mit weiteren Exponaten in einer Sonderausstellung mit dem Titel „Ägyptische Komödie“. Marionettentheater von Harro Siegel im Städtischen Museum im Altstadtrathaus zu sehen sein. Die Ausstellung wird begleitet durch weitere Aufführungen des Figurentheaters Fadenschein.


zur Startseite