whatshotTopStory

Erdbeerkuchen über der Stadt: Sparkassen Open luden ein

von Frank Vollmer


Traditionelle Erdbeertorte: (v.l.) Ingo Engel (VW Sportvermarktung), Volker Jäcke (Brunswiek Marketing), Gabriela Schimmel-Radmacher (Öffentliche), Werner Schilli (BLSK) und Harald Tenzer (Veranstalter). Foto: Frank Vollmer
Traditionelle Erdbeertorte: (v.l.) Ingo Engel (VW Sportvermarktung), Volker Jäcke (Brunswiek Marketing), Gabriela Schimmel-Radmacher (Öffentliche), Werner Schilli (BLSK) und Harald Tenzer (Veranstalter). Foto: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

23.06.2017

Braunschweig. Vom 6. bis 15. Juli 2017 findet im Bügerpark die 24. Auflage der ATP Sparkassen Open statt. Noch einmal luden die Veranstalter am Freitagmittag zu einem Stück Erdbeerkuchen ein – über den Dächern der Stadt.


Perfekte Aussichten


Von der 15. und höchsten Etage des Sparkassen-Towers bekommt man einen hervorragenden Ausblick auf die Stadt Braunschweig. Es war die perfekte Lokalität für ein Pressegespräch anlässlich der 24. Auflage des Braunschweiger Tennisturnieres, das „sich zu einem Event entwickelt hat, dessen Strahlkraft weit über die Grenzen der Stadt hinaus gehen“, wie Gabriela Schimmel-Radmacher von der Öffentlichen Versicherung treffend formuliert, bevor sie die vorzeitige Verlängerung des Sponsorenvertrages bis 2020 bekannt gibt. Bereits seit 1995 unterstützt die Öffentliche das Event. „Aus Überzeugung“, wie Schimmel-Radmacher bestätigt.

ÜberallAufbruchstimmung


Überhaupt herrscht auch im 24. Jahr der, dreimal in Folge als bestes Challenger weltweit ausgezeichneten, Sparkassen Open, eine gewisse Aufbruchstimmung. „Wir sind stolz auf den 4. Stern – wie alle, die an diesem Turnier beteiligt sind“, betont auch „Hausherr“ Werner Schilli von der Braunschweigischen Landessparkasse. Seit 17 Jahren ist die BLSK Partner, seit acht Jahren erstrahlt das Turnier in „Sparkassen-rot“ und „soll es die nächsten fünf Jahre auch“, verkündet Schilli. „Der Kreis der Sponsoren wächst“, bestätigt auch Veranstalter Harald Tenzer von der Brunswiek Marketing GmbH.


[image=335842]

„Das ist tolle Werbung für Braunschweig! Die Tenniswelt trifft sich hier“, sagt Sportdezernent Christian Geiger. Foto: Vollmer




500 helfende Hände


Wieder werden in den zehn Tagen des Turnieres an die 250 Helferinnen und Helfer im Bürgerpark aktiv sein, zählt Turnierdirektor Volker Jäcke auf. Die 12 Tennisplätze des Braunschweiger Tennis Clubs werden dabei bereits in der kommenden Woche präpariert. Alleine der komplette Aufbau des Turnieres dauert zehn bis elf Tage.

Internationaler Workshop


Dass 2017 erstmals ein internationaler Workshop im Steigenberger Hotel (9./10. Juli) abgehalten wird, macht die Veranstalter besonders stolz. „Über 70 Turnierveranstalter aus aller Welt haben sich angemeldet“, freut sich Harald Tenzer. Die kämen unter anderem aus China, Argentinien, Mexiko, Chile. „Dass die den weiten Flug auf sich nehmen, um zwei Tage in Braunschweig zu sein, ist anerkennend“, so Tenzer.

Ausgeweitetes Sicherheitskonzept


Das Thema Sicherheit „ist leider auch bei uns ein schwerwiegendes“, betont Tenzer ausdrücklich und ergänzt: „Besucher werden gebeten, sich auf eine frühere Ankunft einzustellen, um konsequente Sicherheitskontrollen rechtzeitig zu ermöglichen“. Rucksäcken oder Taschen über dem DIN A4-Format werde der Zugang zum Turniergelände untersagt, können aber abgegeben werden.

Über den Sportlichen Teil der 24. Sparkassen Open informieren wir unsere Leser in Kürze.


[image=335843 size-full]

Ein Hauch von Wimbledon. Foto: Frank Vollmer



Lesen Sie auch:


http://regionalsport.de/atp-kommt-philipp-kohlschreiber-per-wildcard/


zur Startseite