Braunschweig

Erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme Stufe 2


Alle erfolgreichen Bewerber für die Jugendflamme 2 mit Jugendfeuerwehrwarten aus den beteiligten Wehren. In der Mitte der stellvertretende Stadtbrandmeister Stephan Kadereit und der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Karl Rudnik. Foto: Feuerwehr Braunschweig
Alle erfolgreichen Bewerber für die Jugendflamme 2 mit Jugendfeuerwehrwarten aus den beteiligten Wehren. In der Mitte der stellvertretende Stadtbrandmeister Stephan Kadereit und der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Karl Rudnik. Foto: Feuerwehr Braunschweig

Artikel teilen per:

23.10.2017

Braunschweig. Am gestrigen Sonntag versammelten sich die Jugendfeuerwehren aus dem Bereich West, JF Wenden, Völkenrode, Ölper, Rühme und Watenbüttel zur Abnahme der Jugendflamme 2. Am Start waren bei sehr kühlen Temperaturen insgesamt 24 Bewerber für die Stufe 2 aus den genannten Jugendfeuerwehren, unterstützt von drei sogenannten „Füllern“. Das teilt die Feuerwehr Braunschweig mit.


Als Abnahmeberechtigter war der stellv. Stadtjugendfeuerwehrwart im Bereich West, Karl Rudnik gekommen. Er konnte als Gäste den gastgebenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Lehndorf, Wilfried Baar und den ersten Stellvertretenden Stadtbrandmeister Stephan Kadereit begrüßen.

Unter den strengen Augen der Wertungsrichter gingen die Bewerber hoch motiviert und gut vorbereitet in die einzelnen Stationen und Aufgaben. Am Ende schafften alle 24 Bewerber souverän die begehrte Auszeichnung. Es ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Es gibt hierzu in Braunschweig einheitliche Abnahmerichtlinien für die drei Bereiche. Hintergrund der Einführung war die Absicht das Programm in der Jugendfeuerwehr abwechslungsreich, interessant und strukturiert zu gestalten.

Die Stufe 2 ist eine Gruppenleistung wo die folgenden Fertigkeiten nachzuweisen sind: Feuerwehrwissen (fünf Aufgaben aus dem Bereich Fahrzeug- und Gerätekunde), Technik in der Jugendfeuerwehr (zwei Aufgaben aus dem Bereich Technik), Sport und Spiel (sportlicher und spielerischer Charakter).

Stolz tragen nun alle Mitglieder ihre neue Auszeichnung an ihrer Jungendfeuerwehrkombi in Form der gelben und orangen Flamme (Stufe 2). Am Schluss wurde der ausrichtenden Ortsfeuerwehr Lehndorf sowie allen anwesenden Jugendwarten, Betreuern und Helfern ausführlich für Ihren Einsatz um den Nachwuchs bei den Freiwilligen Feuerwehren durch den ersten Stellvertretenden Stadtbrandmeister Stephan Kadereit gedankt.


zur Startseite