Wolfenbüttel

Erfolgreiche Springerinnen: MTV-Mädchen mit den besten Weiten



Artikel teilen per:

25.09.2014


Wolfenbüttel/ Lelm. Am 6. September veranstaltete der TSV Lelm ein Springermeeting. Dabei standen Weit-, Hoch- und Hochweitsprung beim Dreikampf auf dem Plan sowie zusätzlich Dreisprung beim Vierkampf.

Während jeder mit Hoch- und Weitsprung etwas anfangen kann, schaue man verwundert auf Hochweitsprung. Wie der Name schon sagt, ist dies eine Mischung aus Hoch- und Weitsprung. Dabei gilt der Anlauf des Weitsprunges kombiniert mit der Hochsprunglatte. Eine Besonderheit war auch, dass beim Hoch-, sowie Hochweitsprung nur fünf Sprunghöhen insgesamt in Angriff genommen werden durften. Man musste also gut überlegen, welche Höhe es sein sollte.


Im Hochsprung schaffte Thede auf Anhieb sehr gute 1,05m. Foto: MTV



Vom MTV Wolfenbüttel nahm ein Quartett daran teil. Während Thede (W8) den Dreikampf absolvierte, nahmen Sophia Benkert und Jelde Jakob (beide W 13) sowie Leonie Böhm (W16) am Vierkampf teil.

Beim Weitsprung sprangen alle im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Im Hochsprung probierte sich Thede erstmals in dieser Disziplin bei einem Wettkampf aus und schaffte auf Anhieb sehr gute 1,05 Meter. Dies bedeutet neben ihrer ersten Bestleistung auch gleichzeitig die Verbesserung des 15 Jahre alten Kreisrekordes um 20cm.

Für Sophia und Jelde stand der Dreisprung als Premiere auf dem Plan. Sophia schaffte mit 8,90 Meter einen sehr guten Sprung. Jelde konnte mit 9,43 Meter sogar noch etwas weiter springen. Auch Leonies Leistung mit 8,93 Meter gehörte an diesem Tag mit zu den besten Weiten.

Insgesamt wurden Leonie, Jelde und Thede Sieger in ihren Altersklassen. Sophie rundete mit ihrem zweiten Platz das sehr gute Abschneiden ab.


zur Startseite