whatshotTopStory

Erfolgreiche Tarifrunde bei Volkswagen


Einigung bei den Tarifverhandlungen. Symbolbild Foto: Sina Rühland
Einigung bei den Tarifverhandlungen. Symbolbild Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

20.05.2016


Wolfsburg. Volkswagen und die IG Metall haben in der Nacht zum heutigen Freitag in Hannover die Verhandlungen über den Haustarif erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus einer Pressemitteilung von Volkswagen hervor.


Die Grundvergütung für die Tarifbeschäftigten der Volkswagen AG steigt in zwei Stufen - zum 1. September 2016 um 2,8 Prozent und zum 1. August 2017 um 2,0 Prozent. Außerdem erhalten die Beschäftigten einen Rentenbaustein in Höhe von 200 Euro. Darüber hinaus wurden die Regelungen zur Altersteilzeit weiterentwickelt, so dass Altersteilzeit differenzierter angeboten werden kann. Zudem wurde tarifvertraglich vereinbart, die Erfolgsbeteiligung künftig auf Grundlage einer zweijährigen Bemessung zu zahlen. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 20 Monate.

Der Personalvorstand der Volkswagen Aktiengesellschaft, Dr. Karlheinz Blessing, sagte: „Die Entgelterhöhung entspricht in ihrem Effekt dem Tarifergebnis der Metallindustrie. Darüber hinaus haben Volkswagen und die IG Metall differenzierte Regelungen zur Altersteilzeit vereinbart. Wir können damit erfahrene Kompetenzträger halten und Altersteilzeit verstärkt dort einsetzen, wo Aufgaben künftig entfallen." Blessing betonte weiter: „Damit berücksichtigt der Tarifabschluss die Interessen der Beschäftigten, ihre Lebensarbeitszeit flexibel zu gestalten, zugleich erhöht er unsere Flexibilität. Das ist eine wesentliche Voraussetzung zur Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit."


zur Startseite