Sie sind hier: Region >

Erfolgreicher Abschluss und Beginn der Ausbildung beim Landkreis



Helmstedt

Erfolgreicher Abschluss und Beginn der Ausbildung beim Landkreis


Die Absolventinnen des Prüfungsjahrganges 2018 und die neuen Nachwuchskräfte des Landkreises Helmstedt mit Landrat Gerhard Radeck (vorn, 2. v. rechts), der Leiterin der Personalabteilung Susanne Werner (links) sowie der Ausbildungsbeauftragten Henrike Hecht (hinten rechts). Foto: Landkreis Helmstedt
Die Absolventinnen des Prüfungsjahrganges 2018 und die neuen Nachwuchskräfte des Landkreises Helmstedt mit Landrat Gerhard Radeck (vorn, 2. v. rechts), der Leiterin der Personalabteilung Susanne Werner (links) sowie der Ausbildungsbeauftragten Henrike Hecht (hinten rechts). Foto: Landkreis Helmstedt Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

Helmstedt. Landrat Gerhard Radeck nutzte am heutigen 1. August 2018 die Gelegenheit, die neun neuen Nachwuchskräfte persönlich in der Kreisverwaltung willkommen zu heißen. Das berichtet der Landkreis Helmstedt in einer Pressemitteilung.



Gleichzeitig konnte er den vier Absolventinnen, die ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bzw. das duale Studium als Kreisinspektor-Anwärterinnen erfolgreich abgeschlossen haben, seine Glückwünsche aussprechen. Besonders erfreulich ist, dass allen ein Arbeitsplatz beim Landkreis Helmstedt angeboten werden konnte. So ist Desiree Fuhrmann im Geschäftsbereich Personal und Organisation tätig, während Sophia Lindner im Jobcenter eingesetzt wird. In das Beamtenverhältnis auf Probe konnten Alexandra Preisag und Julia Rückleben übernommen werden, die im Geschäftsbereich Bauaufsicht, Denkmal- und Immissionsschutz bzw. im Geschäftsbereich Personal und Organisation ihren Dienst aufgenommen haben.

Zum Start in den neuen Lebensabschnitt wird dem Ausbildungsjahrgang 2018 im Rahmen einer dreitägigen Einführungsveranstaltung ein abwechslungsreiches Programm geboten, das von einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landkreises organisiert wurde sowie begleitet wird. Es soll unter anderem ein Gesamtüberblick über die Aufgaben, Standorte, Struktur und organisatorischen Abläufe der Kreisverwaltung vermittelt werden. Des Weiteren ist ein Seminar zum Einstieg in das Berufsleben mit dem Titel „Azubi aktiv“ sowie ein Treffen aller Ausbildungsjahrgänge geplant.


Wert auf gute Ausbildung


Landrat Gerhard Radeck hob hervor, dass der Landkreis Helmstedt auf eine qualifizierte, abwechslungsreiche, zukunftsorientierte und nicht zuletzt interessante Ausbildung großen Wert legt. Er empfahl den Nachwuchskräften, sich gegenseitig zu unterstützen sowie auszutauschen und hierfür zum Beispiel die Zusammenkünfte, die von der Ausbildungsbeauftragten oder der Jugend- und Auszubildendenvertretung angeboten werden, zu nutzen.

Nach Abschluss der Einführungstage in Helmstedt setzt sich für die neun jungen Leute die Ausbildung zunächst mit der Vermittlung theoretischer Inhalte am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Braunschweig beziehungsweise an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen am Standort Hannover fort.


Danach werden Celine Soika, Rebecca Trog, Clara Sophie Wirth sowie Mika Peters, die sich für eine Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten entschieden haben, bereits ab Mitte September 2018 erste praktische Erfahrungen in verschiedenen Geschäftsbereichen des Landkreises sammeln.

Für die Kreisinspektor-Anwärterinnen Nathalie Missal, Melanie Schulze und Leoni Wander sowie für die Kreisinspektor-Anwärter Marcel Menz und Andreas Zimmermann ist eine Praxisphase im Rahmen des dualen Studiums im dritten Trimester vorgesehen, sodass sie erst im März 2019 in die Kreisverwaltung zurückkehren werden.
Der Landkreis Helmstedt ist in der glücklichen Lage, derzeit 28 junge Leute in vier Berufen ausbilden zu können. Schon jetzt laufen die Bewerbungsverfahren für den Ausbildungsbeginn am 1. August nächsten Jahres.

Es werden Plätze für die Ausbildung in den Berufen

  • der/des Verwaltungsfachangestellten,

  • der Straßenwärterin / des Straßenwärters und

  • der Notfallsanitäterin / des Notfallsanitäters
    sowie

  • für ein duales Studium als Kreisinspektor-Anwärter/-in für die Laufbahngruppe 2,
    Fachrichtung Allgemeine Dienste angeboten.


Bewerbungen werden bis zum 3. September 2018 entgegen genommen.

Weitere Informationen:


Nähere Informationen sind auf der Homepage der Kreisverwaltung unter www.helmstedt.de/ausbildung zu finden. Selbstverständlich steht auch die Personalabteilung für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung (Tel. 05351/121-1243, E-Mail ausbildung@landkreis-helmstedt.de).


zur Startseite