Sie sind hier: Region >

Erhöhung der Grundsteuer B ist vom Tisch



Wolfsburg

Erhöhung der Grundsteuer B ist vom Tisch

von Eva Sorembik


Die Grundsteuer B bleibt unverändert. Symbolfoto: Magdalena Sydow
Die Grundsteuer B bleibt unverändert. Symbolfoto: Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Im Verwaltungsentwurf des Haushaltes war noch von einer Erhöhung der Grundsteuer B von derzeit 450 v.H. auf künftig 495 v.H. die Rede. Dies stieß unter anderen bei der Ratsfraktion der Linken und Piraten auf Ablehnung. Nun ist der Vorschlag vom Tisch.



Gewerbesteuer rauf, dafür aber die Grundsteuer B auf dem aktuellen Stand belassen, so lautete der Vorschlag von Linke und Piraten. Die beiden Anträge, die die Ratsfraktion zum Haushalt gestellt hatte, waren heute auch im Finanzausschuss Thema.

Während der Antrag zur Erhöhung der Gewerbesteuer mit einer Gegenstimme der Grünen abgelehnt wurde, stand der Antrag, die Grundsteuer B entgegen dem Vorschlag der Verwaltung auf aktuellen Niveau zu belassen, gar nicht erst zur Abstimmung an. Denn: Oberbürgermeister Klaus Mohr verkündete, dass der Vorschlag von der Verwaltung zurückgezogen wird.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/linke-und-piraten-lehnen-grundsteuererhoehung-ab/


zur Startseite