Goslar

Ermittlungserfolg gegen vierköpfige Einbrecherbande


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

11.12.2017

Goslar. Wie die Polizeiinspektion Goslar berichtet, gelang ein entscheidender Erfolg bei der Ermittlung gegen eine vierköpfige Einbrecherbande aus Südosteuropa. Die Männer im Alter zwischen 22 und 29 Jahren wurden festgenommen. Die Spurenlage deutet derzeit darauf hin, dass mehrere Einbrüche der letzten Wochen im Landkreis Goslar auf ihr Konto gehen dürften.


Zunächst wurden am 09.12.17, gegen 18.45 Uhr, zwei Tatverdächtige im Alter von 22 und 26 Jahren vorläufig festgenommen, unmittelbar nachdem sie in ein Wohnhaus in der Tanner Straße in Braunlage eingebrochen waren. Zwei weitere Personen, ein 29-jähriger sowie ein 24-jähriger Mann, wurden am Montagmorgen in Bad Harzburg festgenommen. Dem Quartett wird bandenmäßiger schwerer Diebstahl vorgeworfen. Die Männer haben bereits einschlägige kriminalpolizeiliche Einträge wegen verschiedener Delikte. Sie waren bereits in der vergangenen Woche in den Fokus der Ermittler geraten.

Objekte in Bad Harzburg durchsucht


Im Rahmen einer längerfristigen Observation konnten der 22- und der 26-Jährige am Samstag nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Braunlage vorläufig festgenommen werden. Da die Kontaktadressen der nicht im Landkreis gemeldeten Männer bekannt waren, wurden noch in der gleichen Nacht verschiedene Objekte in Bad Harzburg durchsucht. Dabei wurde weiteres Beweismaterial sichergestellt. Ein weiterer hierbei vorläufig festgenommener Mann wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen.

Erst im Sommer aus Untersuchungshaft entlassen


Die beiden auf frischer Tat festgenommenen Beschuldigten wurde bereits am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Einer der Männer war erst im Sommer diesen Jahres in Nordrhein-Westfalen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die beiden heute festgenommenen Männer werden morgen dem Haftrichter vorgeführt.


zur Startseite