whatshotTopStory

Erneut schlagen Kellereinbrecher zu


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

16.08.2016




Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg bittet in einer Pressemeldung um Hinweise zu zwei flüchtigen Kellereinbrechern im Stadtteil Eichelkamp in der Nacht zum Dienstag. Ein aufmerksamer Bewohner war in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Eichelkamp durch laute Geräusche im Treppenhaus aufmerksam geworden. Als der Zeuge diesem nächtlichen Krach nachging sah er noch, wie zwei Unbekannte fluchtartig aus dem Mietshaus liefen.

Den Ermittlungen nach hörte der Bewohner plötzlich um Mitternacht beim Fernsehen schauen die ungewöhnlich lauten Geräusche und schaute aus seiner Wohnungstür. Hierbei seien die beiden etwa 170 bis 175 cm großen Tatverdächtigen aus dem Keller gekommen und sofort geflohen. Beide Unbekannten haben Basecaps getragen. Die weitere Fluchtrichtung ist bislang nicht bekannt.

Bei den weiteren Untersuchungen zeigte sich, dass die Einbrecher zuvor die Eingangstür des Hauses brachial aufgebrochen hatten und bereits auch im Nachbarhaus auf die gleiche Weise in den Kellerbereich gelangt waren. In beiden Fällen machten die Täter keine Beute. Den bisherigen Erfahrungen, insbesondere aus den Kellereinbrüchen im Stadtteil Rabenberg (regionalHeute.de berichtete), zeigen, dass die Einbrecher gezielt auf Fahrräder aus waren. Daher gehen die Ermittler davon aus, dass die Flüchtigen in der Nähe des Tatortes auch einen Fahrzeug zum Abtransport der möglichen Beute abgestellt hatten. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05361-46460.

Lesen Sie auch


https://regionalheute.de/weitere-kellereinbrueche-bekannt-geworden/


zur Startseite