whatshotTopStory

Erneuter Einbruch in Wendesser Gartenlauben: Besteht ein Tatzusammenhang?

Im April wurde bereits in dieselbe Kleingartenanlage eingebrochen. Wie auch beim Einbruch am Mittwoch wurde Werkzeug gestohlen. War es derselbe Täter?

von Kathrin Kühn


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Archiv

Artikel teilen per:

24.07.2020

Wendessen. Wie die Polizei in einer Pressemeldung berichtet, brachen in der Zeit zwischen Mittwochabend, 20 Uhr, und Donnerstagnachmittag, 15:30 Uhr, unbekannte Täter fünf Gartenlauben im Kleingartenverein Wendessen, Am Friedhof, auf. In dieselbe Kleingartenanlage wurde bereits im April eingebrochen (regionalHeute.de berichtete). Unsere Onlinezeitung fragte bei der Polizei Wolfenbüttel nach, ob ein Tatzusammenhang zwischen den Einbrüchen bestehe.


Aus den Lauben wurde vorwiegend vorgefundenes Werkzeug entwendet. Zur entstandenen Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Polizeipressesprecher Frank Oppermann kann einen Tatzusammenhang zu dem Einbruch im April nicht ausschließen. "Es ist jedoch schwierig, einen Tatzusammenhang nachzuweisen, wenn man nicht zufällig bereits gestohlenes Werkzeug bei den Tätern findet."

Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Nummer entgegen: 05331/933-0.


zur Startseite