Sie sind hier: Region >

Ernstfall geübt - 65.000 Liter Wasser transportiert



Helmstedt

Ernstfall geübt - 65.000 Liter Wasser transportiert


Bei der Übung musste das Wasser über eine Distanz von drei Kilometer transportiert werden. Foto: Henrik Bangemann
Bei der Übung musste das Wasser über eine Distanz von drei Kilometer transportiert werden. Foto: Henrik Bangemann

Artikel teilen per:

Klein Brunsrode. Am Abend des vergangenen Freitages trafen sich die Feuerwehr Klein Brunsrode und der Fachzug Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft Helmstedt nach Information der Feuerwehr zu einer gemeinsamen Übung in Klein Brunsrode.



Die Feuerwehr aus Klein Brunsrode übte im an die Ortschaft angrenzenden Wald. Da vor Ort die Wasserversorgung nicht ausreichend war, unterstützte der Fachzug Wassertransport, in dem mit den Tanklöschfahrzeugen das Löschwasser im Pendelverkehr zu den Klein Brunsrodern Einsatzkräften transportiert wurde.

Nach rund 1,5 Stunden und 65.000 Litern transportiertem Wasser wurde die gemeinsame Übung beendet.

Die Zusammenarbeit klappte hervorragend. Die Tanklöschfahrzeuge transportierten das Löschwasser von der Wasserentnahmestelle bis zu einer Wasserübergabestelle - Faltbehälter mit 5.000 Liter Inhalt als Puffer - über eine Strecke von rund drei Kilometer in die Feldmark. Von hier aus wurde das Wasser über Pumpen und eine Schlauchleitung weiter zu den Einsatzkräften im Wald transportiert.
Zum Abschluss und gemeinsamen Resümee traf man sich anschließend am Feuerwehrhaus Klein Brunsrode, wo auch schon Bratwurst und Getränke für die Teilnehmer bereitstanden.

Info zum Fachzug Wassertransport


Der Fachzug Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Helmstedt besteht aus folgenden Fahrzeugen:



  • Führungsfahrzeug Feuerwehr Emmerstedt


  • Löschgruppenfahrzeug Feuerwehr Warberg


  • Tragkraftspritzenfahrzeug Boimstorf


  • Tanklöschfahrzeug Büddenstedt


  • Tanklöschfahrzeug Flechtorf


  • Tanklöschfahrzeug Groß Twülpstedt


  • Tanklöschfahrzeug Jerxheim


  • Tanklöschfahrzeug Lelm


  • Tanklöschfahrzeug Räbke





Der Fachzug hat eine Mannschaftsstärke von 37 Einsatzkräften und führt auf den mit Allrad angetriebenen, geländegängigen, Tanklöschfahrzeugen 13.000l Löschwasser mit.
Hauptaufgabe des Zuges ist der Wassertransport bei Einsatzlagen, wie zum Beispiel großen Waldbränden, bei denen die Wasserversorgung an der Einsatzstelle nicht ausreichend ist oder wo Feuerwehrfahrzeuge mit normalem Straßenantrieb an ihre Grenzen stoßen.


zur Startseite