whatshotTopStory

Erst mit Zigaretten beworfen, dann ins Gesicht geschlagen

Die Polizei musste die Streithähne trennen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

19.09.2020

Wolfenbüttel. Zwei Männer sind laut Polizeiangaben in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus unbekanntem Grund in


Streit geraten. Dabei flogen Fäuste und Zigaretten.

Der Streit eskaliert zunächst durch den Wurf einer Zigarette in das Gesicht eines der Kontrahenten. Doch damit nicht genug, versetzt der Werfer der Zigarette seinem Gegenüber noch einen Faustschlag ins Gesicht. Die vor einschreitenden Beamten stellen Alkoholeinfluss bei dem nunmehr Beschuldigten fest. Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wird die Folge sein.


zur Startseite