Braunschweig

Erste Braunschweiger Gitarrentage: Konzerte, Workshops und mehr


Symbolbild Foto: Sina Rühland
Symbolbild Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

09.09.2016

Braunschweig. Erstmals finden vom 14. bis 24. September „Braunschweiger Gitarrentage“ statt. Karten sind an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Umfangreiche Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen auf www.braunschweiger-gitarrentage.de



Neben Konzerten im Roten Saal (Schlossplatz 1) und in der Brunsviga (Karlstraße 35) mit Clem Clempson, Nils Tuxen, Sönke Meinen, Michael Fix, Ahmed El-Salamouny, Dietmar Osterburg, Sueño del Sol und anderen stehen Workshops, eine Messe, ein Filmabend sowie die Möglichkeit zu einem Werkstattbesuch beim Gitarren- und Bassbauer Sandberg auf dem Programm.

Die Faszination, die die Gitarre in der Blues-, Rock-, Pop-, Jazz- und Folkmusik ausübt, ist seit vielen Jahrzehnten ungebrochen. Eine aktuelle repräsentative Umfrage habe ergeben, dass in Deutschland kein anderes Instrument so häufig gespielt wird wie die Gitarre. Die Braunschweiger Gitarrentage präsentieren ein breites Spektrum an Klangfarben und die unterschiedlichsten Spieltechniken.

Konzerttermine:



14. September, 20 Uhr, Roter Saal:
Doppelkonzert Akustikgitarre mit Michael Fix (Brisbane, AUS) & Rüdiger Zieroth (Hamburg)


16. September, 20 Uhr, Brunsviga:
Doppelkonzert Akustikgitarre mit Sönke Meinen & Sueño del Sol

17. September, 20 Uhr, Brunsviga:
Ahmed El-Salamouny (Brasilianische Gitarre)

24. September, 20 Uhr, Roter Saal:
Clem Clempson Band feat. Nils Tuxen (Bluesrock)

25. September, 19 Uhr, Roter Saal:
Dietmar Osterburg Quartett (Jazz)


zur Startseite