whatshotTopStory

Erste-Hilfe-Kurse für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

von Sandra Zecchino


Die Erste-Hilfe Ausbildung wird durch das Land Niedersachsen gefördert. Symbolbild: pixaybay
Die Erste-Hilfe Ausbildung wird durch das Land Niedersachsen gefördert. Symbolbild: pixaybay

Artikel teilen per:

22.10.2017

Gifhorn. Wie die Stabstelle für Integration im Gespräch mit regionalHeute.de berichtet, werden spezielle Erste-Hilfe-Kurse für ehrenamtliche Helfer in der Flüchtlingshilfe angeboten. Diese finden am Montag, den 4. Dezember, und am Dienstag, den 5. Dezember, zwischen 9 und 17 Uhr in der Kreisverwaltung statt.



Zusätzlich sei es noch angedacht, Kurse am Wochenende anzubieten. Dieses konnte für dieses Jahr jedoch noch nicht umgesetzt werden und sei deshalb für nächstes Jahr geplant, berichtet Audrey Grothe, Leiterin der Stabstelle Integration. Durch die Kurse seien die Helfer zum Einen auf Notfälle vorbereitet, so Grothe weiter, sie könnten das erworbene Wissen über Rechte und Pflichten im Bezug auf die Erste-Hilfe zusätzlich an die Flüchtlinge weitergeben.

Die Erste-Hilfe Ausbildung wird durch das Land Niedersachsen gefördert. Der Kurs zeigt den Teilnehmern, welche Maßnahmen sie treffen müssen, wenn das Leben eines Menschen durch einen Notfall bedroht ist. Deshalb werden die Notfälle, mit denen die Ersthelfer jederzeit in Berührung kommen können, besprochen und auch simuliert.

Eine Anmeldung ist bis zum 24. November in der Stabsstelle Integration, Herrn Kühne, unter 05371/82-462 oder sascha.kuehne@gifhorn.de möglich. Der Eigenanteil für Kursteilnehmer beträgt 5 Euro.


zur Startseite