Sie sind hier: Region >

Gifhorn: Erster Spatenstich für schnelles Internet in Meinersen



Gifhorn

Erster Spatenstich für schnelles Internet in Meinersen

Auch in Isenbüttel und Papenteich soll der Netzausbau bald losgehen.

Der Spatenstich für den Breitbandausbau in der Samtgemeinde Meinersen ist erfolgt.
Der Spatenstich für den Breitbandausbau in der Samtgemeinde Meinersen ist erfolgt. Foto: Landkreis Gifhorn

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Seit Februar 2021 laufen die Arbeiten für den Breitbandausbau in der Samtgemeinde Brome. Im März folgte der Ausbaustart im Bereich der Gemeinden Dedelstorf und Steinhorst. Auch in der Samtgemeinde Wesendorf werden seit April 2021 die Arbeiten für den kreiseigenen Glasfaserausbau durchgeführt. Nun erfolgte am heutigen Donnerstag der erste Spatenstich in Meinersen, um auch die dort liegenden unterversorgten weißen Flecken unter 30 Mbit/s mit dem nachhaltigen gigabitfähigen Glasfasernetz zu versorgen. Hierüber berichtet der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Auch hier wird, wie bereits in den Samtgemeinden Brome und Wesendorf, die Ostbau GmbH das ausführende Unternehmen sein. „Wie auch in Brome und in Wesendorf werden wir unsere volle Erfahrung und unser bestmögliches geben und den Breitbandausbau in der Samtgemeinde Meinersen vorantreiben“, kommentiert Stephan Müller, Projektleiter bei der Ostbau GmbH. Mit dem Spatenstich in Meinersen befinden sich nunmehr sechs der zehn Gebietseinheiten zeitgleich im aktiven Prozess des kreiseigenen Glasfaserausbaus, der vor allem dazu dient Adressen zu erschließen, die für den Markt aufgrund wirtschaftlicher Bedingungen wenig attraktiv sind.

Start in Isenbüttel und Papenteich steht bevor


„Der Breitbandausbau mit schnellem Internet ist das größte Infrastrukturprogramm des Landkreises Gifhorn. Schnelles Internet ist für die Wirtschaft und die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Gifhorn sehr wichtig. Deswegen setzen wir alles daran, den Ausbau zügig voranzutreiben“, erklärt Landrat Dr. Andreas Ebel. Gleichermaßen laufen in der Samtgemeinde Meinersen bereits Baumaßnahmen der eigenwirtschaftlich agierenden Telekommunikationsunternehmen um auch weitere Adressen mit Glasfaserhausanschlüssen zu ertüchtigen. „Ich freue mich, dass auch der Markt offensiv daran arbeitet, unseren Landkreis mit nachhaltigen Glasfaseranschlüssen auszustatten. Selbstverständlich achten wir darauf, Straßenzüge möglichst nur einmal tiefbauseitig anzugehen“, teilt Landrat Dr. Andreas Ebel mit.
Die Ausschreibung für die Baumaßnahmen in den Samtgemeinden Isenbüttel und Papenteich sowie der Stadt Gifhorn und der Gemeinde Sassenburg steht kurz vor dem Abschluss, sodass auch hier zeitnah der Baubeginn erfolgen wird.


zur Startseite