whatshotTopStory

Erster Stadtrat Burkhard Siebert zum Ehrenbürger ernannt


Archivfoto (Stadt Goslar): Auch 2016 reiste eine Goslarer Gruppe mit Burkhard Siebert (rechts) zum Töpfermarkt nach Beroun.
Archivfoto (Stadt Goslar): Auch 2016 reiste eine Goslarer Gruppe mit Burkhard Siebert (rechts) zum Töpfermarkt nach Beroun.

Artikel teilen per:

17.10.2016

Goslar/Beroun. Erster Stadtrat Burkhard Siebert soll am 20. Oktober von der tschechischen Partnerstadt Beroun für sein jahrelanges Engagement geehrt und zum Ehrenbürger ernannt werden. An dieser Stelle veröffentlichen wir unkommentiert einen Auszug der Pressemitteilung:


Ostern 1969 besuchte Siebert die Stadt zum ersten Mal. Das war kurz nach dem Prager Frühling. „Die Aufbruchstimmung hat mich als 14-Jährigen stark beeindruckt“, sagt der Erste Stadtrat heute. Ein Jahr später folgte der Gegenbesuch der Berouner in Goslar. Es sollte für viele Jahre der letzte sein. Man einigte sich aber darauf, die Kontakte nicht abbrechen zu lassen. Ein bis zweimal im Jahr wurde der Besuch einer Jugendgruppe organisiert – zunächst in Prag, weil es in Beroun noch kein Hotel gab. Beroun wurde aber stets mit einbezogen, wie Burkhard Siebert erklärt. „Wir wurden sehr freundlich, sportlich, kameradschaftlich aufgenommen“, erinnert er sich.

1991 wurde schließlich die Urkunde unterzeichnet. „Seitdem ist es eine offizielle Städtepartnerschaft, die ihr 25-jähriges Bestehen feiert“, sagt Siebert. Die 47 Jahre, die er die Partnerschaft mit Beroun mittlerweile begleite, seien durch persönliche Begegnungen geprägt. Jugend, Sport, Künstleraustausch, Seniorenfahrten und Bürgerreisen. Ein persönlicher Schwerpunkt lag ab 1990 bei der Feuerwehr von Beroun. „Es sind sich ein paar tausend Menschen zwischen Goslar und Beroun begegnet in den 47 Jahren.“ Und aus dieser Partnerschaft seien weitere Verbindungen entstanden; zu den Partnerstädten Arcachon, Windsor und Brzeg sowie zu Aveiro in Portugal.

Die Ehrenbürgerschaft sei die höchste Ehrenbezeigung, die Beroun nur Persönlichkeiten von großer Bedeutung einräume, betont Bürgermeister Ivan Kůs. „Ich freue mich sehr – mit ganz viel Dankbarkeit, dass der Rat von Beroun das so beschlossen hat“, sagt Siebert. Beroun sei für ihn ein zweites Stückchen Heimat. Burkhard Siebert erhält die Auszeichnung während der Zeremonie zum Tag der Entstehung der unabhängigen Tschechoslowakei am Donnerstagabend, 20. Oktober, im Kulturhaus Plzeňka in Beroun.




zur Startseite