Braunschweig

Erster Stiftungstag im Rahmen der United Kids Foundations


Foto: Volksbank BraWo Stiftung

Artikel teilen per:

03.10.2014


Braunschweig. Kontakte knüpfen beim 1. Stiftungstag im Rahmen von United Kids Foundations Volksbank BraWo Stiftung begrüßte rund 30 Vertreter der Kinderstiftungen der Region.


Zum diesjährigen bundesweiten „Tag der Stiftungen“ am 1. Oktober lud die Volksbank BraWo Stiftung erstmalig Kinderstiftungen der Region zu einer internen Fortbildungsveranstaltung ein. Im Steigenberger Parkhotel erhielten die Teilnehmer beim 1. Stiftungstag im Rahmen von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, die Möglichkeit, einander noch besser kennenzulernen und spezifische Stiftungs-Fragestellungen gemeinsam zu vertiefen. Nach der Begrüßung durch Steffen Krollmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung, stellte Raphaela Harms, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, die Studie „Wirksame Wege für Familien mit geringem Einkommen im Braunschweiger Land gestalten“ vor. Die Teilnehmer nutzten den Impulsvortrag als Grundlage, um im Anschluss über konkrete Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren. Benno Marschke, Stiftung Kleiderversorgung Braunschweig, zog Bilanz: „Unsere Stiftung ist schon seit mehr als 90 Jahren aktiv. Da ist es wichtig, trotzdem keine Routine aufkommen zu lassen und sich einen offenen Blick zu bewahren.“ Daran anschließend fanden sich die Stiftungsvertreter in drei parallel stattfindenden Workshops zusammen, zu denen sie sich im Vorfeld angemeldet hatten. Referentin Raphaela Harms diskutierte mit den Besuchern über „Wirksame Stiftungsarbeit für Kinder in der Region“, Rainer Cech und Sören Damerau, PKF Fasselt Schlage Wirtschaftsprüfung & Beratung, berieten die Teilnehmer bei Fragen zu „Steuerlichen und juristischen Besonderheiten von Stiftungen“ und das Team von Julia Propp, Phineo, erarbeitete Strategien zum Thema „Wirkungsorientierung und Evaluation“. Die Ergebnisse aus den Workshops stellten die Teilnehmer im Anschluss der großen Runde vor. Mit dem Ausblick auf die Aktivitäten der Kinderstiftungen im kommenden Jahr endete der Stiftungstag offiziell. Viele der Teilnehmer nutzten die Gelegenheit und tauschten sich danach noch in kleinen Gesprächsgruppen aus. „Gemeinsam kann man einfach mehr erreichen und nachhaltiger arbeiten – auch im Stiftungsbereich.“, ist Sarah Mundstock, Erich Mundstock Stiftung, vom Erfolg der Veranstaltung überzeugt. Der Tag der Stiftungen findet jährlich am 1. Oktober statt. An diesem Aktionstag ist vorrangig die Öffentlichkeit eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der Stiftungsarbeit zu werfen. In der Region Braunschweig-Wolfsburg haben sich die Kinderstiftungen bei ihrem ersten von der Volksbank BraWo Stiftung initiierten Treffen im Februar 2014 anstelle einer öffentlicher Veranstaltung für den Ausbau des Kontaktes untereinander ausgesprochen. „Unser Stiftungstag fördert den Austausch und das Miteinander einzelner Stiftungen“, sagt Steffen Krollmann. „Davon profitieren nicht nur die Teilnehmer selbst, sondern vor allem die Kinder, die bei unserer Arbeit stets im Fokus stehen.“ Bundesweit organisieren gemeinnützige Stiftungen Veranstaltungen, mit denen sie sich vor Ort vorstellen. Ziel ist es, das gemeinnützige Wirken von Stiftungen sichtbar zu machen. Der Tag der Stiftungen findet nunmehr zum zweiten Mal statt und ist Teil einer europäischen Initiative. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen, mit seinen rund 3.900 Mitgliedern größter nationaler Stiftungsverband Europas, ist Initiator des deutschen Aktionstages.

1. Stiftungstag im Rahmen von United Kids Foundations – Die Teilnehmer


Bürgerstiftung Braunschweig, Erich Mundstock Stiftung, Großes Waisenhaus BMV – Stiftung des öffentlichen Rechts, PHINEO, Richard Borek Stiftung, Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Stiftung der Wirtschaftsjunioren, Stiftung Kleiderversorgung Braunschweig, Stiftung Netzwerk Nächstenliebe, Stiftung Nord/LB – Öffentliche, Volksbank BraWo Stiftung, VOW Stiftung


Das von der Volksbank BraWo initiierte Kindernetzwerk United Kids Foundations setzt sich für Kinder in der Region Braunschweig-Wolfsburg ein. Es bietet gemeinsam mit weiteren namhaften Stiftungen eine unabhängige Basis, die die Kooperation von bundesweit tätigen Initiativen und regionalen Institutionen ermöglicht. Spenden fließen direkt und ohne Verwaltungskostenabzug in die Kinder- und Jugendprojekte von United Kids Foundations.

Weitere Infos unter: www.united-kids-foundations.de


zur Startseite