Peine

Erstes Charity-Schießen der Schützengilde zu Peine


Die Schützengilde richtet ihr erstes Charity-Schießen aus. Foto: Schützengilde Peine
Die Schützengilde richtet ihr erstes Charity-Schießen aus. Foto: Schützengilde Peine

Artikel teilen per:

03.10.2017

Peine. Zum ersten Mal lädt die Schützengilde zu Peine zu einem Charity-Schießen ein. Die Schießabteilung organisiert den Wettbewerb in den Räumen des Schützenhauses an der Kantstraße. Geld- und Sachpreise im Wert von mehr als 1.000 Euro warten auf die Gewinner.



„Wir möchten mit den Einnahmen aus dem Schießen den barrierefreien Umbau des Schützenhauses fördern. Schließlich sollen auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen an den zahlreichen Veranstaltungen im Gebäude teilnehmen können“, bekräftigt Mitorganisator Arnd Laskowski, amtierender König der Schießabteilung. Beim Charity-Schießen kann jeder mitmachen, der mindestens 16 Jahre alt ist. Das Startgeld beträgt zehn Euro. Darin sind zwei Sätze mit jeweils zehn Schüssen enthalten sowie der Imbiss bei der Preisverleihung. Eigene Luftgewehre und Munition sind zugelassen. Geschossen wird aus einer Distanz von zehn Metern, sitzend, aufgelegt. Sieger ist der Teilnehmer mit der niedrigsten Teiler-Summe. Gewertet werden die beiden besten Teiler je Schütze.

Los geht es am Dienstag, 10. Oktober, um 18 Uhr. Der Schießstand ist dann bis 22 Uhr geöffnet. Meldeschluss ist um 21 Uhr. Gleiches gilt für den folgenden Dienstag, 17. Oktober. Am Sonnabend 21. Oktober, kann von 10 bis 18 Uhr geschossen werden. Am Sonntag, 22. Oktober, ist der Schießstand von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Meldeschluss ist jeweils eine Stunde vor Ende. Am letzten Schießtag findet ab 18 Uhr die Preisverleihung im Saal der Schützengilde statt. Bürgermeister Klaus Saemann wird für ein Grußwort erwartet. Sonnabend und Sonntag lädt die Schützengilde zudem zu einem Tag der offenen Tür ein. Weitere Informationen finden sich im Internet auf der Seite www.schuetzengilde-peine.de.


zur Startseite