Sie sind hier: Region >

Es ist unser Leben - Vergessen wir die Deutschland-Studie!



Wolfenbüttel

Es ist unser Leben - Vergessen wir die Deutschland-Studie!

von Werner Heise


Symbolbild. Foto: Anke Donner
Symbolbild. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Landrätin Christiana Steinbrügge hat Recht wenn sie sagt, dass das Ergebnis der Deutschland-Studie für Wolfenbüttel kein Anlass zur Besorgnis ist.



Die vom ZDF in Auftrag gegebene Studie, die der Frage nachgeht wo es sich in Deutschland am besten lebt, vergleicht alle 401 Landkreise und kreisfreien Städte anhand zahlreicher Indikatoren. Der Landkreis Wolfenbüttel landet dabei weit hinten auf Rang 367. Eine Platzierung, die man aufgrund der gewählten Methodik gern kritisch hinterfragen darf und der man am Ende wenig Beachtung schenken sollte.

Die Antwort auf die Frage wo es sich am besten leben lässt, kann doch von jedem Individuum nur subjektiv beantwortet werden. Ein jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche. Die Indikatoren wie viele Übergewichtige es je 100 Einwohner gibt, wie hoch die Dichte an Rehabilitationseinrichtungen ist, wie viele Entleihungen es je 1.000 Bewohnern in den Bibliotheken gab oder ob klassische Kulturveranstaltungen gut besucht waren, dürfte für die Wenigsten eine Rolle bei der Wahl ihres Wohnortes spielen.


Der Landkreis Wolfenbüttel zählt rund 120.000 Einwohner und die meisten von ihnen werden hier sicherlich gut und gerne leben. Wäre dies nicht so, liegt es an jedem Einzelnen seinen Flecken auf dieser Erde zu finden, an dem man sich wohl fühlt. Unser Landkreis bietet - und jetzt blende ich das Atomdesaster Asse, auf das man uns nicht reduzieren darf, bewusst aus - eine Menge an Lebensqualität. Unsere Kommunalpolitik, betrieben von den Menschen die hier vor Ort leben, arbeitet konstant daran diese zu erhalten und zu verbessern.

Sie wissen doch, aus der Ferne betrachtet geht es immer besser, bis man an den Punkt der Erkenntnis kommt, dass alles seine Schattenseiten hat. Legen wir die "große Deutschland-Studie" also zur Seite, haken sie mit einer Kenntnisnahme ab und blicken aus den Augen eines Wolfenbüttelers auf das, was wir haben. Hand aufs Herz, fühlt sich das nicht gut an?

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/landraetin-deutschland-studie-ist-kein-anlass-zur-besorgnis/

https://regionalwolfenbuettel.de/deutschlandstudie-braunschweig-top-salzgitter-flop/


zur Startseite