Sie sind hier: Region >

Europawahl 2019: EU-Bürger können in Wolfsburg wählen



Wolfsburg

Europawahl 2019: EU-Bürger können in Wolfsburg wählen


Symbolfoto: Nick Wenkel
Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. In Wolfsburg leben rund 9.800 EU-Bürger. Von ihnen wurden rund 8.900 Männer und Frauen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit 3 Monaten in Wolfsburg wohnen, im März schriftlich informiert, dass sie noch bis zum 5. Mai die Möglichkeit haben, sich in das Wählerverzeichnis zur am Sonntag, 26. Mai stattfindenden Europawahl eintragen zu lassen. Darüber informiert die Stadt in einer Pressemitteilung.



EU-Bürger haben die Wahl, entweder in ihrem Heimatland oder in Deutschland zu wählen. Bis Mitte April sind bereits mehr als 230 neue Anträge auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der Stadt Wolfsburg eingegangen.
Gegenwärtig sind in Wolfsburg rund 555 Personen aus den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union als wahlberechtigt eingetragen. In diesen Fällen erfolgt eine Eintragung in das Wählerverzeichnis automatisch. Ein erneuter Antrag ist nicht erforderlich.


Soweit wahlberechtigte EU-Bürger aus Wolfsburg Zweifel haben, ob sie in Wolfsburg bereits für das Wählerverzeichnis registriert sind, können sie das mit dem Wahlamt der Stadt im Rathaus B, Porschestraße 49, Zimmer B 041 bis B 042 klären. Telefonische Anfragen nimmt das Servicecenter unter der Behördenrufnummer 115 entgegen.

Anträge auf Eintragung in das Wählerverzeichnis können im Wahlamt, Porschestraße 49 (Telefon. 05361-282950) angefordert werden. Zudem sind die Anträge online im Internet verfügbar unter www.bundeswahlleiter.de. Nur bis zum 5. Mai im Wahlamt eingegangene Anträge können für die EU-Wahl am 26. Mai berücksichtigt werden.


zum Newsfeed