whatshotTopStory

Exklusiv: Neuigkeiten vom ehemaligen Jolly Joker

von Robert Braumann


Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

30.01.2015


Braunschweig. Wieder sind ein paar Wochen ins Land gegangen, doch jetzt gibt es erneut positive Nachrichten zur ehemaligen Großraum-Disco Jolly Joker. Wie der Inhaber Abdullah Tunc im Gespräch mit BraunschweigHeute.de erzählte, ist das neue Brandschutzkonzept fertig und bei der Bauverwaltung eingereicht. Sobald auch die Feuerwehr zustimmt, würde einem Eröffnungstermin nichts mehr im Weg stehen. 

Tunc rechnet damit, dass die Bewertung des überarbeiteten Konzepts in den nächsten zwei Wochen erfolgt und ist optimistisch, dass es angenommen wird. Man habe externe Gutachter hinzugezogen auch eine Brandrauch-Simulation wäre durchgeführt worden. In beiden Fällen hätte es positive Ergebnisse gegeben. Die Sprinkleranlage sei fertig und arbeite fehlerfrei, dazu seien neue Notausgänge eingebaut worden, die eine Evakuierung im Ernstfall schnell ermöglichen würden. Das Brandschutzkonzept war in der ursprünglichen Fassung ablehnt worden. Tunc hatte im letzten Gespräch mit BraunschweigHeute.de die Überarbeitung als letztes großes Ziel ausgegeben.

Wann geht es los?


Auch die Aussenfassade wurde in Stand gesetzt. Diese war vor einigen Wochen etwas abgebröckelt (BraunschweigHeute.de berichtete).



Der Innenausbau sei laut Tunc so gut wie abgeschlossen. Musik- und Lichtanlage wären schon fertig und vor Ort und könnten nach der Freigabe des Brandschutzkonzepts schnell installiert werden. Der Besitzer sagte: "Ich bin wirklich optimistisch, dass es jetzt endlich bald losgeht." BraunschweigHeute.de informiert Sie, sobald es einen Eröffnungstermin für die Großraum-Disco gibt. Sie wird dann unter dem Namen "Jolly-Time" geführt werden.


zur Startseite