whatshotTopStory

Exklusiv: Stadtmarketing wird wieder zur Chefsache

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

26.11.2013


Wolfenbüttel. Hinter vorgehaltener Hand wurde es ja schon länger gemunkelt, nun hat WolfenbüttelHeute.de die Bestätigung erhalten: Die Wolfenbüttel Marketing und Tourismus Service GmbH (WMTS) wird aufgelöst, das Stadtmarketing wird somit wieder zurück ins Rathaus geholt und zur Chefsache gemacht. 

Stadt-Sprecher Olaf Danell bestätigte der WolfenbüttelHeute.de-Redaktion auf Nachfrage dieses Vorhaben.  „Wir planen, unsere bisherige WMTS GmbH, eine 100-prozentige Konzerntochter mit 17 Mitarbeitern, im Verlauf der ersten Jahreshälfte 2014 neu zu strukturieren. Die Gesellschaft soll vorbehaltlich der erforderlichen gesellschaftsrechtlichen Beschlüsse aufgelöst werden, die dortigen Geschäftsbereiche werden in die Organisationsstruktur der Stadt eingegliedert"

Gründe hierfür lägen seinen Worten nach in der angestrebten Optimierung von Verwaltungsabläufen, zum Beispiel künftiger Vermeidung von Mehrfachstrukturen im Konzern Stadt, einer verbesserten Transparenz und damit einhergehend einer Erhöhung politischer Steuerungsmöglichkeiten, mittelfristig werden aber auch durch die Umstrukturierung Einsparungen für den städtischen Haushalt erwartet. Nach heutigem Stand werde es im Dezernat des Bürgermeisters eine neue „Abteilung Tourismus“ (so der heutige „Arbeitstitel“!) geben, die Vermietung beziehungsweise Vermarktung städtischer Liegenschaften (Lindenhalle, Kommisse und andere) werde künftig zentral über das Kulturbüro der Stadt erfolgen. In diesem Zusammenhang solle auch der Bereich der städtischen Öffentlichkeitsarbeit neu aufgestellt werden. "Allen fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einschließlich der drei Auszubildenden werden tarifliche Arbeitsverträge nach TVÖD angeboten werden", so Danell.

WMTS-Geschäftsführer Björn Reckewell wollte mit Verweis auf die Pressestelle der Stadt zum Thema momentan keine Stellung nehmen.


zur Startseite