whatshotTopStory

Explosionen erschüttern Peiner Innenstadt: Unbekannte sprengen Geldautomat

In Peine kam es in der vergangenen Nacht zu einer Explosion in der Peiner Innenstadt. Offenbar haben Unbekannte einen Geldautomat aus einer Bankfiliale sprengen wollen. Bereis im Januar ereignete sich ähnlicher Vorfall.

von Niklas Eppert


Durch die Explosion wurde der Raum völlig zerstört. Auch die Fenster wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.
Durch die Explosion wurde der Raum völlig zerstört. Auch die Fenster wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Foto: aktuell24

Artikel teilen per:

05.07.2020

Peine. Großer Schreck für die Bewohner der Peiner Innenstadt: Demnach hätten Unbekannte versucht einen Bankautomaten an der Breiten Straße aus seiner Halterung zu sprengen. Ob dabei Geld gestohlen wurde, kann zur Stunde noch nicht gesagt werden. Bereits im Januar war es zu einem ähnlichen Vorfall in der nahen Commerzbank gekommen. Ob die Taten in Zusammenhang stehen ist derzeit nicht bekannt.


Mitten in der Nacht, mitten in Peine standen die Bewohner der breiten Straße aufrecht in ihren Betten: Eine Explosion erschüttert die Innenstadt. Laut Berichten der Anwohner wurden Sie zwischen 4 Uhr und 4:30 Uhr aus den Betten gerissen. Unbekannte Täter hatten versucht den Geldautomaten in der Deutschen Bank zu sprengen. Die Folgen sind sichtbar: Der Innenraum ist zerstört, die Scheiben der Filiale gesplittert. Ob die Täter am Ende Geld erbeutet haben ist bislang nicht bekannt.

Bereits im Januar war es nur einige Häuser weiter in der Commerzbank zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Auch hier hatten die noch nicht gefassten Täter versucht den Geldautomaten zu sprengen.


zur Startseite