Sie sind hier: Region >

Fachfirma muss ran: Traktor verliert jede Menge Öl



Helmstedt

Fachfirma muss ran: Traktor verliert jede Menge Öl


Die Feuerwehr Flechtorf wurde gestern Abend um 18.23 Uhr zu einer Betriebsmittelspur in die Raiffeisenallee in Flechtorf alarmiert. Foto: Feuerwehr Flechtorf
Die Feuerwehr Flechtorf wurde gestern Abend um 18.23 Uhr zu einer Betriebsmittelspur in die Raiffeisenallee in Flechtorf alarmiert. Foto: Feuerwehr Flechtorf Foto: Feuerwehr Flechtorf

Artikel teilen per:

Lehre. Die Feuerwehr Flechtorf wurde gestern Abend um 18.23 Uhr zu einer Betriebsmittelspur in die Raiffeisenallee in Flechtorf alarmiert. Die Lageerkundung ergab, dass sich die Spur fast über die gesamte Raiffeisenallee, den Feldweg in Richtung Kreisstraße 37 nach Hattorf, über die Kreisstraße, bis in die Ortslage Hattorf zog.



Verursacht wurde die Spur durch einen technischen Defekt an einer landwirtschaftlichen Nutzmaschine, teilt die Feuerwehr Flechtorf mit. Nach Absprache mit Polizei, Verwaltung, dem Umweltamt sowie dem Verursacher wurde für die Reinigung der Raiffeisenallee eine Fachfirma beauftragt.

Der Feldweg wurde auf Weisung des Unweltamtes mit Ölbindemittel durch die Feuerwehr bearbeitet. Da die Kreisstraße sowie die Ortslage Hattorf nicht in unseren Zuständigkeitsbereich fielen, wurde der Einsatz für diese Örtlichkeit an die zuständigen Straßenbaulastträger übergeben.

Da der Mannschaftstransportwagen zur Zeit des Einsatzes mit vier Kameraden bei einem Kettensägenlehrgang und unser Tanklöschfahrzeug mit drei Kameraden zum Zugdienst der Kreisfeuerwehrbereitschaft war, rückte die Feuerwehr Flechtorf nur mit einem Fahrzeug aus. Neben der Feuerwehr Flechtorf war der Gemeindebrandmeister Lehre, die Polizei Lehre, die Strassenmeisterei, das Umweltamt und eine auf Ölspurbeseitigung spezialisierte Fachfirma im Einsatz.


zur Startseite