whatshotTopStory

Fachleute führen über verschiedene Baustellen der Stadt


Baustelle der Neuen Burg in Detmerode. Foto: Lars Landmann Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

14.07.2016




Wolfsburg. Im Rahmen des Bausommers lädt das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg auch in diesem Jahr wieder zu kostenlosen Führungen ein. Fachleute von den Wohnungsgesellschaften, verschiedenen Architekturbüros sowie aus dem Baudezernat, bringen verschiedene Baustellen der Stadt in den Fokus. Vorgestellt werden in diesem Jahr drei ganz unterschiedliche Wohnbauprojekte.

Die Flüchtlingsunterkunft Am Drömlingstadion in Vorsfelde steht am Donnerstag, 4. August, um 17 Uhr als erstes auf dem Programm. Neben der langfristigen Planung von neuem Wohnraum ist für die Aufnahme von Flüchtlingen die kurzfristige Schaffung von Unterbringungsmöglichkeiten eine wichtige aktuelle Aufgabe. In Vorsfelde entsteht bis Ende des Jahres eine Wohnanlage für rund 250 Menschen. Nach Abschluss der Erschließungsarbeiten und dem Bau der Fundamente wurden ab Mitte Juni die ersten Wohnmodule angeliefert und aufgestellt. In zwei- und dreigeschossiger Bauweise entstehen hier insgesamt 35 Wohneinheiten für jeweils sieben Personen.

Den dritten Bauabschnitt der Neuen Burg in Detmerode zeigen am Donnerstag, 11. August, um 17 Uhr Klemens Schäfer von der Neuland Wohnungsgesellschaft und Katja Beiß von KSP Jürgen Engel Architekten, Braunschweig. Der Um- und teilweise Rückbau der Großwohnanlage ist beispielhaft für die Neustrukturierung und Aufwertung eines verdichteten Wohnquartiers der 1960er Jahre. Neben 92 modernen 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen werden im letzten Bauabschnitt Gewerbeflächen für die Nahversorgung und Gemeinschaftsflächen als zentrale Begegnungsorte im Quartier geschaffen.

In die Nordstadt geht es beim letzten Termin am Donnerstag, 25. August um 17 Uhr Seit Frühjahr 2015 werden an der Nordstadtstraße sieben neue Wohnbauten mit insgesamt über 50 Eigentumswohnungen errichtet. Die herausgehobene Lage des Grundstücks mit seinem alten Baumbestand neben der St.-Bernward-Kirche in unmittelbarer Nähe zu Schloss und Schlosspark erfordert eine einfühlsame und anspruchsvolle architektonische Gestaltung. Architekt Hartmut Rüdiger aus Braunschweig wird die Wohnbauten erläutern, die in nachhaltiger Bauweise als EnergiePlus-Häuser gebaut werden.

Für die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen, die auf eigene Gefahr erfolgt, ist neben festem Schuhwerk eine Anmeldung zwingend erforderlich. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind aus Sicherheitsgründen von diesem Angebot ausgeschlossen. Anmeldungen unter E-Mail: tourist@wolfsburg.de oder Telefon (05361) 899930. Weiter Informationen sind auch unter www.wolfsburg.de/architektur zu finden.


zur Startseite