Sie sind hier: Region >

Lutter: Fahrbahnerneuerung auf der L500 führt zu Vollsperrung



Goslar

Fahrbahnerneuerung auf der L500 führt zu Vollsperrung

Betroffen ist der Bereich zwischen der Ortsdurchfahrt Lutter und Posthof.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Lutter. Die Wiederaufnahme der Bauarbeiten zur Erneuerung des Fahrbahnbelages zwischen der Ortsdurchfahrt Lutter und Posthof (B 6) auf einer Gesamtlänge von etwa 8,8 Kilometern beginnt am Montag. Dies berichtet die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.



Die Baustrecke sei in mehrere Abschnitte unterteilt.

1. Bauabschnitt: L 500 zwischen K 29, Ostharingen und östlich Ostlutter

2. Bauabschnitt: L 500 zwischen B 6, Posthof und K 29, Ostharingen
3. Bauabschnitt: L 500 in der Ortsdurchfahrt Ostlutter
4. Bauabschnitt: L 500 zwischen Ostlutter und der B 248 in Lutter,
Baudurchführung voraussichtlich in den Sommerferien 2021.

Die Bauarbeiten des 1. Bauabschnitts bis zur K 29 und im 2. Bauabschnitt bis zur B 6 würden voraussichtlich bis Anfang Mai abgeschlossen sein. Anschließend würden die Bauarbeiten im 3. Bauabschnitt folgen. Diese würden voraussichtlich bis Mitte Mai abgeschlossen sein. Danach erfolge die Verkehrsfreigabe der L 500. Die Bauarbeiten im 4. Bauabschnitt werden in den Sommerferien unter erneuter Vollsperrung der L 500 zwischen Lutter und Ostlutter durchgeführt. Diesbezüglich werde rechtzeitig eine separate Presseinformation herausgegeben.

Die großräumige Umleitung erfolge wie im letzten Jahr für alle Bauabschnitte, von Lutter kommend über die B 248 in Richtung SZ-Hohenrode zur B 6 und umgekehrt. Die Umleitung werde entsprechend ausgeschildert. Die gesamten Bauarbeiten würden voraussichtlich bis Ende August 2021 andauern. Die Baukosten würden sich insgesamt auf etwa 1,3 Millionen Euro belaufen.


zur Startseite