Braunschweig | Gifhorn

Fahrbahnerneuerung von Bechtsbüttel bis Braunschweig-Wenden


Behinderungen ab 1. September. Symbolfoto: Robert Braumann
Behinderungen ab 1. September. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

01.09.2016




Braunschweig. Die Fahrbahn der Kreisstraße 60 bei Bechtsbüttel (Landkreis Gifhorn) wird erneuert. Verkehrsteilnehmer müssen sich daher ab dem heutigen Donnerstag, 1. September, auf Behinderungen durch eine halbseitige Sperrung einrichten. Folgen werden dann Asphaltarbeiten im Bereich der Ortsdurchfahrt sowie der freien Strecke der Kreisstraße bis zur Anschlussstelle Braunschweig-Wenden der A 391. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr jetzt in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, betreffen die Bauarbeiten die Erneuerung der Gossenanlagen in der Ortsdurchfahrt Bechtsbüttel in Vorbereitung des anschließenden Asphalteinbaus. Diese Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung voraussichtlich bis Anfang Oktober andauern. Folgen werden dann Asphaltarbeiten im Bereich der Ortsdurchfahrt sowie der freien Strecke der Kreisstraße bis zur Anschlussstelle Braunschweig-Wenden der A 391. Dazu erfolgt noch eine gesonderte Mitteilung. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 270.000 Euro. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.


zur Startseite