Sie sind hier: Region >

Fahrer flüchtet ohne Führerschein vor der Polizei - und landet im Feld



Peine

Fahrer flüchtet ohne Führerschein vor der Polizei - und landet im Feld

Der Mann wollte sich offenbar einer Polizeikontrolle am frühen Donnerstagmorgen entziehen und landete dabei mit seinem Auto im Feld.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Equord. Am frühen Donnerstagmorgen um zirka 5:00 Uhr wollten Polizeibeamte einen 25-jährigen Fahrer eines VW kontrollieren. Nachdem der Fahrer dies offensichtlich erkannt hatte, versuchte er mit sehr hoher Geschwindigkeit sich der Kontrolle durch Flucht mit dem Auto zu entziehen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, Der Mann flüchtete durch die Ortschaft Equord und im weiteren Verlauf seiner Fahrt über dortige Feldwege und Felder. Auf einem angrenzenden Feld verunfallte der Wagen. Der Fahrer konnte schließlich von der Polizei angetroffen werden. Die Ermittlungen der Beamten ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Diese wurde ihm bereits zuvor entzogen.



Der Mann war zudem im Besitz einer geringen Menge Amphetamin, eines Pfeffersprays und einer Wurfaxt. Die Polizei stellte die Gegenstände sicher.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass es nicht pflichtversichert war. Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein und untersagte dem Mann die Weiterfahrt.


zum Newsfeed