Helmstedt

Fahrer unter Alkoholeinfluss - Zwei Vorfälle am Sonntag


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

21.03.2016




Helmstedt. Gleich zwei Trunkenheitsfahrten registrierte die Polizei in Helmstedt im Verlauf des Sonntags. In der Vorsfelder Straße beobachtete eine Funkstreifenbesatzung um 4:45 Uhr einen 22 Jahre alten Wolfsburger, der dort mit seinem Opel Astra unterwegs war und das Rotlicht einer Ampel missachtete.

In der Marienstraße stoppten und kontrollierten die Beamten den Fahrzeugführer. Hierbei fiel den Ordnungshütern Alkoholgeruch in der Atemluft des 22 Jährigen. Ein Alkotest erbrachte 1,54 Promille.

Um 17:55 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Magdeburger Straße einen Fiat Punto. Der 37 Jahre alte Fahrzeugführer aus Helmstedt zeigte bei der Kontrolle Ausfallerscheinungen und hatte eine deutliche Alkoholfahne. Auch hier ließen die Polizeibeamten den Fahrzeugführer pusten. Ergebnis 1,86 Promille. In allen zwei Fällen wurde den Fahrzeugführern eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Beide erwartet nun jeweils ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


zur Startseite