Braunschweig

Fahrraddieb flüchtet vor Polizeikontrolle


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

03.08.2017

Braunschweig. Nach einem Hinweis auf drei verdächtige Personen, die Mittwochnachmittag im östlichen Ringgebiet mit Fahrrädern unterwegs waren, sollten diese von der Polizei kontrolliert werden. Einer der Verdächtigen machte sich jedoch aus dem Staub und flüchtete vor den Beamten.



Eine Streife entdeckte die Gruppe auf einer Bank am Stadtpark. Als die Beamten sich näherten, schwang sich einer auf ein Fahrrad, wollte flüchten und reagierte auch nicht auf laute Aufforderungen, stehen zu bleiben. Ein Polizist verfolgte den Verdächtigen zu Fuß und konnte ihn kurz darauf festhalten.

Der 19-Jährige gab an, das Fahrrad mittags nahe der Kindertagesstätte Am Denkmal in Rühme gestohlen zu haben, um es zu verkaufen. Der Neuwert beträgt 600 Euro. In seinen Taschen fanden die Ermittler eine geringe Menge Marihuana.

Da noch keine Diebstahlsanzeige vorliegt, bittet die Polizei den Eigentümer des schwarzen Mountainbike "Bergamont" sich zu melden. Ein Begleiter (29) des Beschuldigten hatte ein weinrotes Damenrad "Invasion" bei sich. Er gab an, dies am Vorabend im Bereich der Mensa gefunden und mitgenommen zu haben. Auch hierfür wird der Eigentümer gesucht.


zur Startseite