Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Fahrradfahrer fuhr Schlangenlinien - 1,87 Promille



Wolfsburg

Fahrradfahrer fuhr Schlangenlinien - 1,87 Promille

Der 68-Jährige schien sein Fahrrad nicht mehr unter Kontrolle zu haben.

Alkohol, betrunken, besoffen, kater Symbolbild: Pixabay
Alkohol, betrunken, besoffen, kater Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. In der Nacht zum Sonntag, um 2.45 Uhr, konnte die Polizei einen stark alkoholisierten Fahrradfahrer aus dem Verkehr ziehen. Das teilt die Polizei in einer Pressinformation mit.



In Höhe eines Schnellrestaurants, Heinrich-Nordhoff-Straße, bemerkten die Polizeibeamten einen Fahrradfahrer, der in auffälligen Schlangenlinien die Straße befuhr, er schien sein Fahrrad nicht unter Kontrolle zu haben.

Nachdem sie den 62-Jährigen angehalten haben, kam ihnen ein deutlicher Alkoholgeruch entgegen, worauf der 62-jährige Mann aus Wolfsburg freiwillig einen Alkoholtest durchführte. 1,87 Promille war das Ergebnis.

Dem Wolfsburger wurde daraufhin von einem Arzt im Klinikum eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.


zur Startseite