Sie sind hier: Region >

Fahrradkontrolle: 62 Personen in falscher Richtung unterwegs



Braunschweig

Fahrradkontrolle: 62 Personen in falscher Richtung unterwegs


Am gestrigen Mittwochmorgen kam es zu einer Fahrradkontrolle. Symbolfoto: Polizei
Am gestrigen Mittwochmorgen kam es zu einer Fahrradkontrolle. Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Verkehrsunfallstatistik für die Stadt Braunschweig weist als eine der Hauptursachen für Unfälle mit Fahrradfahrern das Fahren auf dem Radweg in falscher Richtung aus. Aus diesem Grund wurde am gestrigen Mittwochmorgen eine Schwerpunktkontrolle von der Polizei Braunschweig bei Fahrradfahrern durchgeführt.



Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung berichtet, wurden in dem vierstündigen Kontrollzeitraum an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet insgesamt 62 Radler angehalten, die entgegengesetzt zur Fahrtrichtung fuhren. 14 Fahrräder hatten technische Mängel, die beanstandet wurden. Auch wurden sechs Fahrradfahrer kontrolliert, die während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzten. Zur Senkung der Unfallzahlen wird es auch in den kommenden Wochen verstärkt zu Verkehrskontrollen kommen.


zur Startseite