Sie sind hier: Region >

Fahrt endet an Hauswand



Wolfsburg

Fahrt endet an Hauswand


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Am 27.02.2016 gegen 5:40 Uhr hat, wie es in einer Polizeimeldung heißt, ein 23-jähriger Wolfsburger mit einem Audi A4 die Goethestraße in Richtung Pestalozziallee befahren. Laut Zeugenangaben sei der Wagen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen.

Das Fahrzeug habe an der Kreuzung nach rechts in die Schillerstraße einbiegen wollen. Das Auto fuhr jedoch geradeaus und direkt in eine Rabattenbegrezung vor der "Altdeutschen Bierstube". Von dort sei der Wagen abgeprallt und einige Meter später an der Hauswand der "Altdeutschen Bierstube" zum Stehen gekommen. Zur Unfallzeit war ein 24-jähriger Wolfsburger als Beifahrer im Fahrzeug. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Beifahrer blieb unverletzt. Im Anschluß entfernten sich beide vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort.

Auf Grund des enormen Fahndungsdruckes erschien der Fahrer wenige Stunden später in der hiesigen Dienststelle. Eine Überprüfung des Fahrers ergab, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol ( 0,85 Promille ) stand. Des Weiteren hatte er das Auto unberechtigt von seinem Bruder in Gebrauch genommen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro. Gegen den Fahrer wurden Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubte Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs eingeleitet. Des Weiteren wurde sein Führerschein sichergestellt.


zur Startseite