whatshotTopStory

Fahrzeugdiebe unterwegs: Gleich vier Autos betroffen


Ein Tatzusammenhang zwischen allen Taten kann nicht ausgeschlossen werden. Symbolfoto: Alexander Panknin
Ein Tatzusammenhang zwischen allen Taten kann nicht ausgeschlossen werden. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

15.02.2018

Wolfsburg. Zwei zerstörte Fahrzeugscheiben, ein gestohlener VW Golf und ein entwendeter Satz Winterräder auf Felge sind die traurige Bilanz von Unbekannten, die sich am gestrigen Mittwoch an Kraftfahrzeugen im Stadtgebiet ausgelassen haben. Dabei haben sie nach Informationen der Polizei insgesamt einen Schaden von mindestens 16.500 Euro verursacht.



In der Straße Klieverhagen zerstörten Unbekannte zwischen 5.50 Uhr und 8.30 Uhr die hintere Seitenscheibe eines braunen VW Touareg und eines blauen VW Golf. Beide Fahrzeuge standen auf dem großen Parkplatz, entlang einer dort befindlichen Sportanlage. Aus dem Touareg entwendeten die Unbekannten die Handtasche nebst Geldbörse der 24 Jahre alten Fahrzeugnutzerin, sowie eine Aktentasche mit Laptop, iPad und Mobiltelefon. Der Schaden dürfte insgesamt bei 2.000 Euro liegen. Der blaue Golf wurde vom Täter komplett durchwühlt. Was genau entwendet wurde wird derzeit ermittelt. Der jetzige Schaden liegt aber mindestens bei 500 Euro.


In der Poststraße verschwand am Mittwochmittag ein dunkel metallic-farbener VW Golf Plus. Der 84 Jahre alte Besitzer hatte seinen sechs Jahre alten Wagen um 11.20 Uhr in der 4. Etage des dortigen Parkhauses ordnungsgemäß verschlossen abgestellt. Gut 70 Minuten später, gegen 12.30 Uhr, war er verschwunden. Schaden: 12.000 Euro.

Alle Winterreifen abmontiert


In der Stellfelder Straße bockten Unbekannte zwischen Mittwochmittag 13 Uhr und Mittwochabend 22.08 Uhr den weißen VW Tiguan eines 48 Jahre alten Wolfsburgers auf. Der Wagen stand auf dem Parkplatz eines Automobil-Zulieferers. Danach montierten sie alle vier Winterräder ab und entwendeten sie. Anschließend ließen sie den Wagen auf Pflastersteinen aufgebockt zurück. Der entstandene Schaden dürfte sich hier auf gut 2.000 Euro belaufen.

Ein Tatzusammenhang zwischen allen Taten kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei hofft darauf, dass es Zeugen zu den Vorfällen gibt, die verdächtige Personen beobachtet, oder andere verdächtige Umstände wahrgenommen haben. Hinweise bitte an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite