Sie sind hier: Region >

Fallerslebener Biomarkt will nach Gifhorn expandieren



Gifhorn | Wolfsburg

Fallerslebener Biomarkt will nach Gifhorn expandieren

von Bernd Dukiewitz


BioMarkt Schäfersche Scheune in Fallersleben. Foto: BioMarkt Schäfersche Scheune
BioMarkt Schäfersche Scheune in Fallersleben. Foto: BioMarkt Schäfersche Scheune Foto: BioMarkt Schäfersche Scheune

Artikel teilen per:

Wolfsburg/Gifhorn. Die Planungen sind schon sehr konkret, aber noch nicht final abgeschlossen: Im Herbst möchte der Biomarkt Schäfersche Scheune in Gifhorn eine neue Filiale im Nicolai-Hof eröffnen.



Auf rund 1.000 Quadratmetern sollen hier 7.000 Bioartikel auf die Kunden warten. "Wir sind bereits in der Detailplanung, die sich schwierig gestaltet", erklären Ralf und Anja Schubert, Inhaber des Geschäfts. "Aber wir liegen voll im Zeitplan. Es ist eben ein altes Gebäude, da kann man nicht einfach frei umarbeiten."

Sechs Monate würde der Bau an sich dauern, "wir haben als Einzugstermin den Herbst im Auge und würden uns wünschen, dass das auch klappt", erklärt Anja Schubert. Besonders lobend erwähnte das Unternehmerpaar die Unterstützung der Stadt Gifhorn: "Ohne die Standortförderung wäre das Projekt wohl schon vor einiger Zeit gestorben. Wir sind ja bereits seit fünf Jahren an der Planung und haben unterschiedliche Objekte vorgestellt bekommen. So auch diese Ladenfläche".

Damit es im Herbst zur Eröffnung kommt, muss nun zeitnah der Mietvertrag unterschrieben werden: "Wir sind aber fest davon überzeugt, dass es zum Herbst was werden wird", so Anja Schubert.


zur Startseite