whatshotTopStory

Falsch abgebogen - Autofahrer verirrt sich ins Gleisbett


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

13.01.2017

Braunschweig. Ein 87-jähriger Autofahrer wollte am frühen Freitagmorgen mit seinem Fahrzeug vom Heinrich-Büssing-Ring nach links in die


Wolfenbütteler Straße abbiegen.

Er entschied sich hierbei jedoch für den falschen Fahrstreifen und fuhr in das Gleisbett der Straßenbahnen in Richtung Melverode. Er bemerkte seinen Fehler nach etwa 200 Metern und wollte zurücksetzen. Hierbei stieß der Rentner mit seinem Wagen gegen einen
Lampenmast. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro, die Laterne blieb offensichtlich unbeschädigt.


zur Startseite