Sie sind hier: Region >

Falsche Handwerker beklauen ältere Frauen in Wohnung



Salzgitter

Falsche Handwerker beklauen ältere Frauen in Wohnung


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Salzgitter. In den vergangenen beiden Wochen kam es zu zwei Fällen, bei denen sich unbekannte Täter unter einem Vorwand Zugriff zu der Wohnung von älteren Menschen verschafften und sie bestahlen.



Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, gelangten am 14. März zwei Männer in die Wohnung einer 84-Jährigen und entwendeten eine unbekannte Summe Bargeld. Die Männer gaben sich als Handwerker aus und sollen anhand ihrer Bekleidung auch als solche zu erkennen gewesen sein. Die Männer hatten der Wohnungsinhaberin mitgeteilt, dass es zu einem Wasserschaden im Haus gekommen sei. Dann sei die Frau aufgefordert worden, das Badezimmer aufzusuchen. Dort hätte sie die Spülung betätigen sollen. Hierbei habe einer der Männer hinter ihr gestanden, den Zweiten habe sie nicht im Blick gehabt. Im Anschluss hätten die Männer ihre Wohnung wieder verlassen. Erst im Nachhinein habe die 84-Jährige dann festgestellt, dass eine rote Geldkassette mit Bargeld entwendet wurde. Die Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass einer der Täter von schlanker Körperstatur gewesen sei und schwarze Haare hatte. Weiterhin soll er einen sächsischen Dialekt gesprochen haben.

Am 22. März, gegen 19 Uhr, kam es zu einem ähnlichen Vorfall in Salzgitter-Bad. Hier gelangten zwei Frauen unter einem Vorwand in die Wohnung einer 67-Jährigen. Die Geschädigte wurde durch Gespräche abgelenkt. Nachdem die Täterinnen die Wohnung verlassen hatten, stellte die Wohnungsinhaberin den Diebstahl von Bargeld und Schmuck fest. Sie beschrieb die Täterinnen wie folgt: circa 1,55 Meter groß, circa 60 Jahre alt, südosteuropäisches Erscheinungsbild, korpulente Körperstatur, buntes Kopftuch, Strickjacke; circa 1,60 Meter groß, circa 30 Jahre alt, südosteuropäisches Erscheinungsbild, korpulente Körperstatur, beige farbenes Oberteil, blaue Jeans.


In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, keiner fremden Person, ohne Prüfung, Zutritt zur Wohnung zu gewähren. Lassen sie sich einen Ausweis zeigen und hinterfragen sie die Angaben der Personen. Rufen sie gegebenenfalls Nachbarn zur Unterstützung und verständigen sie sofort die Polizei.

Hinweise zu den genannten Vorfällen bitte an die Polizei unter Telefon 05341/1897-0


zur Startseite